Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
LGG-Athleten bei Seniorenmeisterschaften

Leichtathletik-Titelkämpfe beginnen am Freitag LGG-Athleten bei Seniorenmeisterschaften

Mehrere Medaillenanwärter bietet die Leichtathletikgemeinschaft Göttingen bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften auf, die von Freitag bis Sonntag im thüringischen Leinefelde ausgetragen werden. Auch der Neuling unter den Oldies, Wolfgang Thielbörger, ist mit dabei.

Voriger Artikel
„Blue Tokyo“ bietet einzigartige Kombination
Nächster Artikel
Zwei Aufsteiger wollen es wissen

Startet in drei Disziplinen: Wolfgang Thielbörger, hier beim Training mit einem Diskus.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Der ehemalige Göttinger FDP-Ratsherr hat erst vor eineinhalb Jahren mit der Leichtathletik begonnen und tritt als 82-Jähriger in der Altersklasse M 80 an. „Ich fühle mich gegenwärtig topfit, sodass ich sicherlich auch bei dieser Deutschen Meisterschaft Spitzenplätze erreichen kann“, gibt sich der Groner vor den Wettkämpfen optimistisch.

Thielbörger startet über 100 Meter, im Kugelstoßen und Diskuswurf. Im Stabhochsprung-Finale der Altersklasse M 70 ist für die LGG Rolf Geese erster Anwärter auf die Goldmedaille. Immerhin ist der 72-jährige mehrfacher Welt- und Europameister im Mehrkampf. Außerdem hat der Göttinger über 80 Meter Hürden die beste Vorleistung erbracht, und das mit Abstand.

Im Speerwurf (M 50) ist Wolfgang Küstner für die LGG dabei, über 400 Meter Hürden, im Hoch- und Weitsprung sowie über 1500 Meter nimmt Marcel Schulz (M 35) teil. Für die LGG laufen auch die beiden Gold-Kandidaten über 5000 Meter der Altersklasse M 35: Die beste Vorleistung verzeichnet mit 15:13,91 Minuten Sebastian Hanelt, die zweitbeste mit 15:21,51 Minuten Andreas Gerrits, der auch über 1500 Meter startet.

Über 110 Meter Hürden startet aussichtsreich Michael Köhn (M 45), über 800 Meter in derselben Altersklasse Heiko Schneider. Bei den Frauen ist Hannelore Bezold (W 65) über 400 und 1500 Meter dabei. Bettina Belau geht im Weitsprung der Frauen (W 40) mit der zweitbesten Vorleistung von 5,07 Metern an den Start. Außerdem startet sie in ihrer Altersklasse über 80 Meter Hürden, 100 und 200 Meter. Für die LG Eichsfeld nimmt Elisabeth Gebauer über 1500 Meter der Frauen (W 60) teil.

Die Zuversicht von „Alterspräsident“ Thielbörger speist sich aus seinen Leistungen bei den Norddeutschen Meisterschaften, bei denen gleichzeitig die Landesmeisterschaften ausgetragen wurden. Unter anderem wurde er in 17,59 Sekunden Landesmeister über 100 Meter. „Für mich ist das alles Wahnsinn“, sagt er. war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 18:20 Uhr

Wenn RB Leipzig heute Abend den FC Schalke 04 empfängt, treffen die beiden formstärksten Mannschaften der Bundesliga aufeinander. Verfolgt das Topspiel des Spieltags hier im Liveticker.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt