Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Landesmeisterschaften: Göttingerin Lisa Jung düpiert Frauenkonkurrenz

LGG-Talent Landesmeisterschaften: Göttingerin Lisa Jung düpiert Frauenkonkurrenz

Noch einmal eindrucksvoll in Szene gesetzt haben sich die LGG-Leichtathleten bei der letzten Bahnmeisterschaft der Saison. Die Schwarz-Gelben bejubelten gleich fünf Goldmedaillen. Überragend trumpfte aber erneut LG-Talent Lisa Jung auf.

Voriger Artikel
Damenbasketball: BG 74 Göttingen mit Testspielen gegen Erstligisten
Nächster Artikel
15. Duderstädter Sparkassenlauf: Fast doppelt so viele Kinder wie im Vorjahr

Schafft einen Vereinsrekord: Lisa Jung

Quelle: CR

Göttingen. In Stuhr ging es um die Titel im Fünfkampf, einer traditionsreichen Disziplin der Leichtathletik, in der allerdings seit vielen Jahren keine nationalen Titelkämpfe mehr ausgetragen werden. Der Fünfkampf besteht aus zwei Wurfdisziplinen (Diskus- und Speerwurf), Weitsprung, 200 m und einer Mittelstrecke (weiblich 800 m; männlich 1500 m) und wird nur in den Hauptklassen (Männer/Frauen) und bei den Senioren ausgetragen.

Den Vogel schoss Lisa Jung unter ausgesprochen unwirtlichen Bedingungen mit Temperaturen, die kaum zweistellige Werte erreichten, einem guten Dutzend Regenschauern und unvorhersehbaren böigen Winden, ab. Die 18-jährige U20-Mehrkämpferin startete bei den Frauen und düpierte die Konkurrenz mit drei persönlichen Bestleistungen, wobei die 1,63 Meter im Hochsprung der besonderen Erwähnung wert sind.

Der Vorsprung gegenüber der Zweitplatzierten betrug am Ende knapp 300 Punkte und neben dem Titelgewinn konnte auch noch ein neuer Vereinsrekord in die Annalen eingetragen werden. Bei den W40-Seniorinnen konnte sich Bettina Belau überlegen durchsetzen.

Landesmeister wurde auch die Männer-Mannschaft der LGG mit Arne Dittrich, JonathanKulp und Florian Rieker. Den ausgeglichensten Mehrkampf absolvierte Dittrich, der in der Einzelwertung Dritter wurde. Einen Rang dahinter überraschte Jonathan Kulp, noch dem jüngeren U20-Jahrgang angehörig.

Seine überragende Einzeldisziplin war der Speerwurf, in dem er mit 50,14 Metern erstmals die 50-m-Marke übertraf. Mit Abstand bester Weitspringer war Florian Rieker als Achter in der Einzelwertung.

Den Meistertitel gewann auch die M30/35-Seniorenmannschaft  mit dem überragenden Einzelakteur Marcel Schulz, der sich in seiner Altersklasse M35 mit über 500 Zählern Vorsprung auch den Einzeltitel sicherte.

Dritter wurde Henrik Menzel, der im abschließenden 1500-m-Lauf der Konkurrenz weit enteilte und Dritter im Bunde war M30-Athlet Daniel Ganz. Bei den M45-Senioren holte Dietmar Weber als Dritter einen Podestplatz.

Am kommenden Wochenende stehen nun die Landesmeisterschaften im Halbmarathonlauf auf dem Programm. Die LGG stellt mit Jasper Cirkel, Andreas Gerrits und Knut Höhler drei Starter, die um den Mannschaftstitel sicherlich ein Wörtchen mitzureden haben.

Von Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt