Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Landesturnfest Göttingen: Turnerbund verspricht grandiose Show

Sportspektakel mit Heinzmann und Apes Landesturnfest Göttingen: Turnerbund verspricht grandiose Show

Das Landesturnfest werde vom 23. bis 27. Juni 2016 Göttingen in Deutschlands größte Partymeile verwandeln. Davon sind die Organisatoren des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), der das größte Breitensport-Spektakel Norddeutschlands alle vier Jahre stemmt, überzeugt.

Voriger Artikel
136 Teilnehmer beim Schleierbach-Volkstriathlon
Nächster Artikel
Nachwuchsbasketball: Entscheidung in S-Arena

Rühren die Werbetrommel für das Landesturnfest: Rainer Hald, Diana Babalola, Angelika Wolters und  Heiner Bartling (von links).

Quelle: Pförtner

Göttingen.  Unter reger Beteiligung regionaler Sport-, Wirtschafts- und Medienvertreter stellte die von Präsident Heiner Bartling und der aus Göttingen stammenden Vizepräsidentin Angelika Wolters geleitete NTB-Mannschaft exakt ein Jahr vor der Eröffnung das umfangreiche Sport- und Showprogramm der fünf wilden Tage in einer Pressekonferenz in der Hauptstelle der Sparkasse Göttingen vor.

Die aktuellste Nachricht verkündete Wolfram Wehr-Reinhold, für das Showprogramm verantwortlicher Geschäftsführer des Feuerwerks der Turnkunst: Neben der Kultband Guano Apes, die auf der Showbühne am Kiessee den ersten Auftritt in ihrer Heimatstadt seit 1998 haben, ist es ihm gelungen, die Chartstürmerin Stefanie Heinzmann zu verpflichten. „Sie wird am Donnerstag, 23. Juni, um 20.30 Uhr auf der Hauptbühne von Radio N-Joy das Showprogramm eröffnen“, verriet Wehr-Reinhold. In einer Videobotschaft an die Teilnehmer der Pressekonferenz bestätigte die 26-jährige Schweizerin dessen Ankündigung.

An allen fünf Tagen in Göttingen präsent ist die 22-jährige Sängerin und Tänzerin Diana Babalola. Die 22-jährige Hannoveranerin interpretiert die offizielle Landesturnfest-Hymne „Enjoy your Rhythm“, komponiert und getextet vom Frankfurter Musikproduzenten Matthew Tasa, der auch schon Songs für Xavier Naidoo geschrieben hat. Von der Ohrwurm-Tauglichkeit des fetzigen Enjoy-Songs, der ab dem 3. Juli auf allen Internet-Musikportalen heruntergeladen werden kann, durften sich die Anwesenden im Sparkassen-Konferenzraum überzeugen.

Hausherr Rainer Hald zeigte, dass Banker spontan sein können und gleich Nägel mit Köpfen machen. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse insistierte solange, bis  Babalola und ihr Manager zusagten, den Enjoy-Song zu dessen Start am 3. Juli um 14 Uhr live vor dem S-Spot der Sparkasse am Robert-Gernhardt-Platz vorzustellen. „Jeder, der ihn dann gleich runterlädt, erhält ein Präsent, das sicher mehr wert ist als die 99 Cent fürs Runterladen“, versprach Hald.NTB-Präsident Bartling sagte, dass „der gute Geist der Administration“, den er in allen zuständigen Göttinger Institutionen erlebt habe, Voraussetzung für das gute Gelingen einer solchen Mammutinszenierung sei.

„Der Eventcharakter des Landesturnfestes, an dem sich alle Sportfachverbände und der Landessportbund beteiligen, spielt eine immer größere Rolle“, stellte Bartling klar. Der Wettkampfcharakter trete immer mehr in den Hintergrund. Viel wichtiger sei das Erlebnis eines grandiosen Sport-, Spiel-, Spaß- und Kulturspektakels. Olaf Jähner, Geschäftsführer Kommunikation des NTB, verkündete, dass „das längste Turnfest aller Zeiten“ schon ein Jahr vor der offiziellen Eröffnung begonnen habe: mit der am 23. Juni 2015 freigeschalteten Online-Challenge. Jeder könne sich registrieren und mitmachen und bei den insgesamt geplanten 21 Challenges „mit Ideenreichtum und Kreativität“ Punkte sammeln und Preise gewinnen, teilte Jähner mit.

Weitere Infos in Netz unter erlebnisturnfest.de/wettkaempfe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt