Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Lediglich drei Gegenpunkte

Starker Aufsteiger Lediglich drei Gegenpunkte

Insgesamt nur drei Gegenpunkte erlaubten sich die Tischtennis-Damen von Torpedo in ihren Hinrunden-Heimspielen der Oberliga gegen die beiden Schlusslichter. Die zweite Vertretung von Hannover 96 war mit 1:8 ebenso chancenlos gegen die Torpedanerinnen wie der SV Bawinkel aus dem Emsland beim 2:8.

Voriger Artikel
Veilchen-Reserve geht 39:61 unter
Nächster Artikel
MTV III kontrolliert Derby problemlos

Lisa-Marie Overhoff steht mit Torpedo als Aufsteiger überraschend auf Platz zwei.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen . Torpedo – Hannover 96 II 8:1. Die Doppel waren noch sehr umkämpft. Jedes Team gewann einer der Entscheidungssätze. Doch in den Einzeln war Torpedo viel zwingender. Auch in den etwas engeren Situationen behielten die Aufsteigerinnen die Ruhe und Übersicht, den Gästen gelang kein einziger Gegenpunkt mehr. – Torpedo: Wiegand/Overhoff (1 Punkt), Rogusina (2), Wiegand (2), Osypenko (2), Overhoff (1).

Torpedo – SV Bawinkel 8:2. Auch diese Partie war nach dem 2:2-Zwischenstand ein lockeres Auslaufen. Konzentriert bis zum finalen Einzel verwiesen Wiegand/Overhoff (1), Rogusina/Osypenko (1), Rogusina (1), Wiegand (1), Osypenko (2) und Overhoff (2) ihren Gegner ohne jegliche Chance auf einen Punktgewinn aus der Halle. Die Göttingerinnen bleiben zunächst einmal auf dem zweiten Tabellenplatz.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen