Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Lehrter Negativserie soll beim TV Jahn enden

3. Handball-Liga Ost Lehrter Negativserie soll beim TV Jahn enden

Es steht erst der fünfte Spieltag in der 3. Handball-Liga Ost auf dem Programm, doch beim Lehrter SV ist die Stimmung alles andere als heiter. Noch keinen Punkt konnte die Crew, die am Freitag um 20 Uhr beim TV Jahn Duderstadt in der Sporthalle „Auf der Klappe“ gastiert, auf der Habenseite verbuchen.

Voriger Artikel
B-Mädchen der JSG Duderstadt beißen sich durch
Nächster Artikel
FC Schalke 04 gewinnt Powerade-Soccer-Cup in Harste

Torjägerqualitäten zeigen: Christian Brand (Mitte), Neuzugang beim TV Jahn Duderstadt, will gegen den Lehrter SV überzeugen, rechts sein Mannschaftskollege Nerijus Kesilis.

Quelle: Pförtner

Die Lehrter liegen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem vorletzten Rang. Lediglich der SV Harleshausen-Kassel mit dem Ex-Jahn-Coach Stephan Albrecht steht noch einen Platz schlechter da.

Trainer Lutz Ewert hatte sich den Auftritt seines Lehrter SV in der 3. Liga ganz anders vorgestellt. Nach der Meisterschaft in der Oberliga und dem damit verbundenen Aufstieg waren die morgigen Gäste mit großen Ambitionen gestartet. Doch die Ernüchterung folgte auf dem Fuße. Gleich im ersten Saisonspiel gab es eine 31:36-Niederlage bei der HSG Gensungen/Felsberg. Und auch der erste Heimauftritt gestaltete sich für den größten Sportverein der Stadt Lehrte (3382 Mitglieder) und einen der größten im Regionssportbund Hannover nicht wie gewünscht. Mit 25:28 unterlagen die LSVer dem SC DHfK Leipzig, waren dabei allerdings schon ein wenig mehr auf Augenhöhe.

Chancenlos waren die Jahn-Kontrahenten dann allerdings wieder beim hoch gehandelten ESV Lok Pirna, dem sie beim 20:29 beide Zähler überlassen mussten. Ebenfalls mit neun Treffern Differenz verloren sie wieder in der heimischem Sporthalle Lehrte-Mitte gegen den derzeitigen Spitzenreiter, die TG Münden.

Diese Negativerfahrungen sollen nun am morgigen Freitag enden, denn die Lehrter rechnen sich gegen die Duderstädter, die bislang erst ein Spiel gewannen, durchaus etwas aus. Um zwei Punkte aus Duderstadt mit in den Bus Richtung Hannover packen zu können, muss allerdings alles passen. Dies wissen die Verantwortlichen natürlich nur zu gut.

Große Hoffnungen ruhen dabei auf dem derzeit führenden der internen Torjägerliste, Neuzugang Arne-Peter Leunig. Der Rückraumspieler kam vor der Saison vom SV Alfeld zu den Lehrtern. Weitere neue Gesichter im Team sind Linksaußen Stefan Schwesinger, der vom TSV Zweidorf/Bortfeld wechselte. Wie auch Leonardo Meomartino, der die Rechtsaußenposition im Team bekleidet. Als vierten Neuzugang haben die Lehrter Marc Tönnies vom TSV Burgdorf verpflichtet, der im rechten Rückraum für die nötigen Impulse sorgen soll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen