Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Leichtathletik: Klingebiel räumt ab

Eichsfeld Leichtathletik: Klingebiel räumt ab

Vier Athleten des TV Germania Gieboldehausen vertraten die Farben der LG Eichsfeld bei den Bezirksmeisterschaften in Rüningen bei Braunschweig. Kühle Temperaturen und ein nicht gerade Leichtathletik-freundliches Wetter ließen nicht die Leistungen, sondern die Titel und Platzierungen im Vordergrund stehen. Und dieses Ansinnen erfüllte die kleine Athletentruppe mit Bravour.

Voriger Artikel
TSV Nesselröden II qualifiziert sich erstmals für die Bezirksliga
Nächster Artikel
RV Möve Bilshausen I verpasst Landestitel nur ganz knapp

Jana Klingebiel (links) und Leonie Zöpfgen

Quelle: eb/cro

Eichsfeld. Bei sechs  Starts erreichte Jana Klingebiel fünf Meisterschaften. Über 100 und 200 Meter setzte sie sich ebenso an die Spitze wie über 100 Meter Hürden. Auch im Speerwerfen und im Weitsprung war die Nesselröderin nicht zu schlagen und gewann deutlich vor der Konkurrenz. Hinzu kommt ein dritter Platz im Kugelstoßen. Ihre Schwester Lorena Klingebiel erreichte im 100-Meter-Sprint Platz drei und im Weitsprung Rang fünf.

 
Der Gieboldehäuser Benedikt Kurth war in der Altersklasse U 20 Schnellster über 400 Meter und holte sich seinen zweiten Titel im Weitsprung. Leonie Zöpfgen aus Mingerode wurde ihrer Favoritenrolle im Hochsprung der Altersklasse U 18 gerecht. Mit Vorsprung verteidigte sie ihren Titel aus dem Vorjahr und legte zur Überraschung ihres Trainers Hartmut Hublitz mit neuer Bestzeit im 100-Meter-Hürdensprint einen zweiten Titel nach. Zudem erreichte sie den Endkampf über 100 und 200 Meter sowie im Weitsprung. eb/cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 18:11 Uhr

Darmstadt 98 hat nach nur 13 Spielen in der neuen Saison Trainer Norbert Meier gefeuert. Angesichts der Rahmenbedingungen ist seine Arbeit eher als Erfolg zu werten, meint Sportbuzzer-Autor Sebastian Harfst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt