Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Olympia-Aus für Eckhardt

Göttinger Leichtathletin Olympia-Aus für Eckhardt

Die letzte Chance, doch noch auf den Olympia-Zug aufzuspringen, hat Neele Eckhardt von der LG Göttingen nicht nutzen können. Dennoch lieferte die Dreispringerin bei den Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Berlin eine gute Vorstellung ab.

Voriger Artikel
Traumergebnis für Norwegerin
Nächster Artikel
Heinrich Popow springt Weltrekord

In Aktion: Neele Eckardt beim Dreisprung.

Quelle: dpa

Göttingen. Nach Steigerungen über 13,45 m im ersten Versuch bis auf 13,71 m verbesserte sich Eckhardt im letzten Durchgang noch einmal auf 13,81 m. Der Meistertitel vor Birte Damerius (TSV Rudow) und Vereinskameradin Thea Schmidt war dann trotzdem nicht unbedingt ein Trostpflaster für die verpassten Teilnahmen an EM und Olympia. Die Dreispringerin hatte verletzungsbedingt eine Zwangspause einlegen müssen.

Thea Schmidt fügte ihrem dritten Platz im Dreisprung noch mit 5,88 m dieselbe Platzierung im Weitsprung hinzu. Nach Wochen der Formkrise überzeugte Jonas Klack im Weitsprung der Männer. Mit 7,31 m egalisierte er seine Bestleistung aus dem Jahr 2014 und führte bis zum vierten Durchgang, musste schließlich aber noch drei Springer passieren lassen.  Sechster im Hochsprung wurde Malte Jäger. Nur um eine Hundertstelsekunde verpasste René-Christoph Bruns das Finale über 100 m, nachdem er im Halbfinale mit 10,95 Sekunden erster Göttinger unter zehn Sekunden seit den Zeiten von Zehnkämpfer Jacob Minah war.

Eine grandiose Vorstellung lieferte Mittelstrecklerin Anne Spickhoff ab. Die U-20-Athletin startete bei den Frauen über 800 m, verbesserte zum sechsten Mal innerhalb der laufenden Saison eine persönliche Bestmarke und wurde in 2:15,08 Minuten Dritte. Die immer noch leicht angeschlagene U-20-Dreispringerin Friederike Altmann belegte mit 5,61 m den siebten Platz im Frauen-Weitsprung.

Von Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt