Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Leichtathletik: Zusammenlegung von Meisterschaften

Göttingen Leichtathletik: Zusammenlegung von Meisterschaften

Im Fokus der Verbandsratssitzung des NLV-Kreises Göttingen stand die Kinder-Leichtathletik.

Voriger Artikel
Viel Aufwand für Organisation der Rückrunde
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt erwartet GW Himmelsthür
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Göttingen. Zur Organisation von Wettkämpfen hat der nationale Verband umfangreiche Handlungsanweisungen erlassen, denen zufolge ein Wettkampfprogramm auf normierter Basis (50-Meter-Lauf, Ballwurf) in den Altersklassen U 10 nicht mehr zulässig ist.

Stattdessen sollen die Wettkämpfe mehr spielerischen Charakter haben und die Teamleistung im Vordergrund stehen, wobei dem Ideenreichtum der veranstaltenden Verein nur wenig Grenzen gesetzt sind. In der Altersklasse U 12 wird der Übergang zum normalen Wettkampfprogramm stattfinden.

Die Territorial-Reform mit der Zusammenlegung der Landkreise Göttingen und Osterode wird auch vor der Leichtathletik nicht Halt machen. Ab 2016 werden Kreismeisterschaften mit Ausnahme der jüngsten Klassen zusammen mit dem NLV-Kreis Osterode ausgetragen, im Crosslauf sogar zusätzlich mit dem Kreis Northeim.

Umfangreich fielen die Ehrungen mit der DLV-Ehrennadel für Platzierungen in der nationalen Bestenliste aus, die an 19 Athleten verliehen wurde. Gold für eine Platzierung bei den Männern/Frauen, U 23 sowie U 20 gab es für: Lukas Deserno, Arne Dittrich, Lisa Jung, Jonathan Kulp, Phillip Rietz, Thea Schmitz, Anna Schmotz, Anne Spickhoff und Anna-Marleen Wolf (alle LG Göttingen).

Für Teamresultate (Silber) wurden geehrt: Daniel Ganz, Volker Hillebrecht, Henrik Menzel, Florian Rieker, Heiko Schneider,  Marcel Schulz und Dietmar Weber (alle LGG). Die Bronze-Nadeln für DLV-Platzierungen in den Klassen U 18 und U 16 gingen an Jana Beyer, Alexander Vollmer und Paulina Wüstefeld, allesamt Langstreckler der LG Eichsfeld.

bru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 09:59 Uhr

Nachdem der Schiedsrichter auf den Täuschungsversuch von Leipzigs Timo Werner reingefallen ist, sehnen sich viele nach dem Videobeweis. Aber wann ist es soweit?

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt