Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
"Ritterschlag" für Lennart Pietsch

Handball-Oberliga "Ritterschlag" für Lennart Pietsch

Der bisherige Co-Trainer Lennart Pietsch (27) ist ab sofort neuer Chefcoach des Handball-Oberligisten HG Rosdorf-Grone. Dafür haben sich Vorstand und Spieler einstimmig entschieden. 

Voriger Artikel
Wasserrutsche und Höhenmeter
Nächster Artikel
MGC-Minigolfer bei Deutscher Meisterschaft

Lennart Pietsch auf der Trainerbank.

Quelle: Pförtner

Rosdorf. Rund 24 Stunden zuvor war der erst zu Saisonbeginn verpflichtete Coach Christian Caillat „aus persönlichen Gründen“ zurückgetreten.

„Das ist für mich wie ein Ritterschlag“, umschrieb Pietsch das große Vertrauen von allen Seiten. „Ich habe unter anderen von allen Führungsspielern Rückendeckung erhalten. Jetzt müssen wir einfach alle an einem Strang ziehen“, so der neue Cheftrainer, der Nachwuchstalenten aus den eigenen Reihen eine Chance geben will, weiter.

„Das Ziel in der kommenden Saison kann erst einmal nur Klassenerhalt lauten“, betonte der 27-Jährige. Als „die richtige Person für diese Aufgabe“ bezeichneten am Donnerstag die HG-Vorsitzende Inken Seebode und Teammanager Rainer Mündemann unisono die Entscheidung gegenüber dem Tageblatt: „Er ist ein Mann, der die HG Rosdorf-Grone lebt“, ergänzte Mündemann.

Pietsch, der Sport und Geschichte studiert, hatte in der vergangenen Saison auch die Oberliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone trainiert, die nach einer starken Rückrunde  den siebten Rang belegten. Mitte Juli wird Pietsch mit der Mannschaft Kraft-,  Konditions- und Lauftraining in den Vordergrund stellen, ehe nach einer zweiwöchigen Sommerpause die spielerischen Elemente in den Vordergrund rücken. Bis zum Saisonstart am 3. September sind im August noch vier bis fünf Testspiele angesagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.07.2017 - 10:16 Uhr

Vier Erstrundenspiele mussten am Mittwoch abgebrochen werden. Der Zeitplan im Niedersachsen-Pokal ist eng. Update am Samstag: Lupo gegen Egestorf wurde auf Dienstag verschoben.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen