Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Leonie Zöpfgen bleibt in Kassel über die 800 Meter unter 2:30 Minuten

Leichtathletik Leonie Zöpfgen bleibt in Kassel über die 800 Meter unter 2:30 Minuten

Ferienzeit heißt für Leichtathleten nicht zwingend wettkampffreie Zeit. Auf jeden Fall nicht für Leonie Zöpfgen, Jana Klingebiel und Michael Glorius von der LG Eichsfeld, die auf Feriensportfesten unterwegs waren.

Voriger Artikel
Dressurreiter nehmen Kurs auf Holtensen
Nächster Artikel
Bezirksoberliga und Bezirksliga tagen am 24. August in Herzberg

Erinnerungsfoto: Leonie Zöpfgen (M.) mit den amtierenden Deutschen Meistern über die 1500 Meter, Maren Kock (l.) und Florian Orth.

Quelle: EF

Eichsfeld. Die Möglichkeit, einmal 800 Meter zu laufen, ohne vorher noch anstrengende andere sechs Disziplinen bei einem Siebenkampf absolviert zu haben, die nutzte die Mingeröderin Leonie Zöpfgen in Kassel. Sie „genoss“ den Lauf regelrecht und blieb erstmals unter der magischen Grenze von 2:30 Minuten. Anschließend nutzte Zöpfgen die Chance, sich mit Maren Kock und Florian Orth fotografieren zu lassen. Beide sind die amtierenden Deutschen Meister bei den Männer und Frauen über die 1500 Meter. Auch sie gingen in Kassel über die 800 Meter an den Start, wollten ihre Form vor den letzten Meisterschaften der Freiluft-Saison 2015 überprüfen.

 
Schlechtes Wetter scheint das Metier von Jana Klingebiel zu sein. Die Eichsfelderin startete beim Feriensportfest in Alfeld. In strömendem Regen erreichte sie als Siegerin des 100-Meter-Sprints in 12,52 Sekunden das Ziel und schaffte damit einen neuen Eichsfeld-Rekord.

 
In Stuhr bei Bremen finden die Landesmeisterschaften im Fünfkampf statt. Dort wird auch Michael Glorius von der LG Eichsfeld an den Start gehen. Um seine derzeitige Form zu überprüfen, versuchte sich der immer noch im Wettkampfgeschehen stehende Trainer der LG Eichsfeld ebenfalls bei widrigen Verhältnissen in Alfeld. Er lief die 100 und 200 Meter und trat im Speerwerfen an. Über die 100 Meter wurde er Dritter in 13,31 Sekunden, über die 200 Meter Zweiter (27,19 Sekunden), und im Speerwerfen mit 28,25 Metern belegte er ebenfalls Rang drei. vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt