Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Liga-Auftakt für SC Weende eher durchwachsen

Tischtennis-Jugend Liga-Auftakt für SC Weende eher durchwachsen

Während die Tischtennis-Jungen von Torpedo mit zwei Siegen einen gelungenen Einstand in der Niedersachsenliga feierten, war der Liga-Auftakt für den SC Weende eher durchwachsen. Nach den ersten vier Heim-Begegnungen hat das Team nur ein ausgeglichenes Punktekonto. Die Mädchen von Torpedo begannen mit einem Kantersieg.

Voriger Artikel
RV Möve Bilshausen Landespokalsieger im Radball
Nächster Artikel
DSC Dransfeld zahlt noch Lehrgeld
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. SCW – Torpedo 6:8. Mit Orhan (3 Einzel-Siege plus ein Doppel mit Mewes) stand der beste Akteur in den Reihen der Weender, doch das kompensierten die Gäste mit einer ausgeglichenen Teamleistung. Peters/Bollow, Reiss, Peters, Weiss (3) und Bollow (2) hatten das bessere untere Paarkreuz und beim 6:6-Zwischenstand auch die besseren Nerven.

SCW – Spvg. Oldendorf 8:0. Mit etwas Glück blieben Orhan/Mewes, Koch/Knieriem, Orhan(2), Koch(2), Mewes und Knieriem ohne Gegenpunkt.

Torpedo – Spvg. Oldendorf 8:5. Da gerieten die Gastgeber zwischenzeitlich richtig in Not, als Oldendorf 5:3 führte. Erst da platzte bei Peters/Bollow, Reiss, Peters, Bollow(3) und Weiss(2) der Knoten.

SCW – VfL Oker 8:5. Die Gäste spielten gut mit, aber der SC hatte mit seinen unbezwingbaren Spitzen Orhan und Koch (je 3) am Ende die besseren Karten.

SCW – SV Wissingen 3:8. Wieder agierten Orhan(2) und Koch gut, doch das reichte gegen die spielstarken und ausgeruhten Gäste am Ende nicht einmal für eine ausgeglichen Partie.

Die Torpedo-Mädchen schickten den MTV Hattorf mit einem 8:0 wieder nach Hause. Der Gegner konnte nicht vollständig antreten, was die Angelegenheit für Kopp, Freckmann, Nolte und Dohrmann erheblich beschleunigte.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt