Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Linus und Leon top

Radball-Turnier Linus und Leon top

Als gutes Pflaster erwies sich Lüblow für die Radballer des RV Möve Bilshausen, die dort am 14. Schüler- und Jugend-Turnier des SV „Wanderlust“ teilnahmen. In der Altersklasse U11 starteten Linus Heinemann und Leon Schreier und holten sich am Ende auch den Turniersieg.

Voriger Artikel
TV Bilshausen will bei Titelvergabe mitreden
Nächster Artikel
Top-Resultate in Osterode

Turniersieger in Lüblow: Der Bilshäuser Linus Heinemann (li.).                  

Quelle: EF

Bilshausen. Die zwei Zehnjährigen mussten sich gegen insgesamt acht Mannschaften durchsetzen. In den Vorrunden kassierten die Youngster lediglich gegen das Team Lüblow I und Zeitz jeweils eine Niederlage.Ansonsten gewannen sie klar und belegten in ihrer Vorrundengruppe den zweiten Platz.

Linus und Leon in Top-Form

Tags darauf trafen die zwei Bilshäuser im Halbfinale erneut auf das Team aus Zeitz. Linus und Leon präsentierten sich in Top-Form und dominierten das Spiel von Anfang an. Am Ende konnten sie einen klaren 3:0-Sieg verbuchen. Das Finalspiel gegen Lüblow I gestalteten sie zwar nicht ganz so überlegen, doch auch hier behielten die beiden Eichsfelder die Nerven und gewannen das spannende Duell mit 3:2. So hatten sie den Turniersieg in der Tasche und durften den Wanderpokal des SV „Wanderlust“ Lüblow mit ins heimische Bilshausen nehmen. Platz 2 belegte Lüblow I, Rang 3 Zeitz.

In der Altersklasse U17 lief es nicht so glücklich für den RV Möve ab. Die Bilshäuser Thies Heinemann und Lukas Stephan schlugen sich in den Vorrundenspielen noch ganz ordentlich. Drei Siege und drei knappe Niederlagen gab es hier zu verbuchen. Als Dritter ihrer Gruppe war ein Rang auf dem Podest jedoch schon nicht mehr möglich.

"Kleines" Halbfinale

Am nächsten Morgen ging es also ins „kleine“ Halbfinale. Gegen das Team aus Luckenwalde fuhren Thies und Lukas einen klaren 5:2-Sieg ein. Im Spiel um Platz 5 trafen die Bilshäuser auf die Vertretung aus Lüblow. Hier war das Glück dann ganz klar auf der Seite der gastgebenden Mannschaft. Einige verpatzte Torchancen und ungünstige Schiedsrichterentscheidungen später hieß es dann 4:3 für Lüblow. Somit belegte der RV Möve nur Rang 6.

Sieger des Turniers in der Altersklasse U17 wurde das Team aus Zscherben, Platz 2 ging an Hahndorf und Rang 3 an die Vertretung aus Colbitz.

ki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen