Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Lokalpatrioten“ siegen in HDI-Arena

Promi-Team schlägt Madsack&Friends 7:5 „Lokalpatrioten“ siegen in HDI-Arena

Wie fühlt es sich an, wenn Bayern München oder Borussia Dortmund die Heimfahrt nach einem Auswärtsspiel in der hannoverschen HDI-Arena antreten? Großartig. „So sehen Sieger aus“, sangen die Göttinger „Lokalpatrioten“ nach einem denkwürdigen Spiel in der 50 000 Zuschauer fassenden Schüssel.

Voriger Artikel
Basketball-Talente für Bundesliga gesucht
Nächster Artikel
Heimspieltag der B-Mädchen des HCG

Schnuppern Bundesliga-Luft: Lokalpatrioten und Madsack&Friends in Hannovers HDI-Arena

Quelle: r

Hannover. 7:5 gewannen die Gäste aus der Unistadt gegen „Madsack&Friends“, ein Team, gespickt mit reichlich Prominenz.

Angeführt von Hannovers OB Stefan Schostok mussten die Gastgeber aber letztlich klein beigeben. „Lokalpatrioten“-Coach Helmut Latermann hatte seine Schützlinge perfekt eingestellt. Peter Staufenbiel netzte viermal ein, Ulli Frank, Steffen Lockemann und Frank Wiegelmann schafften es ebenfalls auf die Anzeigentafel, wie auch Fritz Güntzler. „Ich wollte da unbedingt meinen Namen lesen“, erklärte der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete sein fulminantes Eigentor zur zwischenzeitlichen Führung der Gastgeber. Die „Lokalpatrioten“ verkrafteten aber auch dieses Handicap und sicherten sich unter der souveränen Leitung von Ex-Fifa-Schiedsrichter Babak Rafati den Sieg. Vor dem lautstarken Anhang der Göttinger gab es abschließend vor dem Gästeblock Humba, Welle und Raupe - der Beginn einer langen Feier.

Der nächste Auftritt der „Lokalpatrioten“ erfolgt bereits am kommenden Wochenende. Nach dem Match der Blindenfußball-Nationalmannschaft gegen den WM-Zweiten Argentinien trifft die Auswahl fußballverrückter Unternehmer, Politiker und Führungskräfte im Jahnstadion ab 12 Uhr auf eine Betreuer-Auswahl der beiden Nationalteams. ugr/bam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen