Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MTV Geismar II baut Tabellenführung aus

Frauenhandball-Regionsoberliga MTV Geismar II baut Tabellenführung aus

Mit einem souveränen Heimsieg baute der MTV Geismar II die Tabellenführung in der Regionsoberliga aus, da Verfolger Rhumetal gegen die HSG Plesse-Hardenberg II überraschend einen Punkt abgab. Im Tabellenkeller kam die SG Spanbeck/Billingshausen gegen den Letzten nicht über ein Unentschieden hinaus.

Voriger Artikel
Keine Weender Punkte im Harz
Nächster Artikel
Schach-Bezirksklasse

Trifft für MTV Geismar II: Friederike Lübbers.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die HG Rosdorf-Grone II verlor auswärts.

MTV Geismar II – VSSG Sudershausen 31:14 (16:8). Auf die angesetzten Schiedsrichter warteten die Mannschaften vergeblich, einigten sich dann auf MTV-Trainer Dominik Kemke. Den Posten auf der Bank übernahm seine Frau Christin, die sich alsbald entspannt zurücklehnen konnte.

Der MTV lag von Beginn an vorn (5:2), war den Gästen in allen Belangen überlegen. Die versuchten es in der zweiten Hälfte mit mehr Härte, die Heimsieben antwortete darauf mit Toren von allen Positionen. Tore MTV II: Schönknecht (6), Szikszay (5), Tietze (4), Hirschel (4), Stey (4), Löning (3), Nietfeld (2), Polauke (2), Lübbers.

SG Spanbeck/Billingshausen – SV Einheit Worbis 25:25 (15:13). Dank einer guten Abwehr lag die SG zur Pause vorn und baute den Vorsprung dank Mikolajek auf 23:17 aus. Dann häuften sich die Fehler in der Offensive und Worbis kam zurück ins Spiel. Die Gäste erkämpften sich in der Schlussphase ein Unentschieden, durch sieben vergeben Strafwürfe vergab der Aufsteiger den Sieg und einen Big Point im Abstiegskampf. Tore SG: Herbst (6), Mikolajek (6/2), Knodt (5/2), Grützner (3), Linnemann (2), Teuchert (2/1), Heise (1).

HSG Rhumetal II – HSG Plesse-Hardenberg II 22:22 (13:13). In der ersten Hälfte führten meist die Gastgeber (4:2, 9:7), nach dem Seitenwechsel lag Plesse-Hardenberg zunächst in Front. Beim 21:17 lag die Überraschung in der Luft, doch Rhumetal gab sich noch nicht geschlagen.

Zudem schwanden dem kleinen Kader der Gäste die Kräfte. Beim 21:22 drohte eine Niederlage, doch der Ausgleichstreffer kurz vor dem Ende besiegelte das verdiente Remis. Tore HSG II: Rombach (8/1), Kunze (6), Grünewald (5/1), Jung (1), Möller (1), Johanssen (1).

Northeimer HC II – HG Rosdorf-Grone II 32:25 (14:15). Leider liegt kein Bericht vor.

Von Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt