Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
MTV Geismar testet TV Jahn

Handball-Verbandsliga MTV Geismar testet TV Jahn

Handball-Verbandsligist MTV Geismar und der Oberligist TV Jahn Duderstadt treffen im Hinblick auf die Saison 2017/18 in ihrem jeweils ersten Vorbereitungspiel aufeinander. Gespielt wird am Sonntag um 16.30 Uhr in der Göttinger Wörthalle, Leibnizstraße.

Voriger Artikel
Eva Nörthemann gewinnt fünf Landestitel
Nächster Artikel
Selbst im Urlaub wird gestrampelt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. „Zuschauerplätze gibt es kaum, da uns die GoeSF (Göttinger Sport und Freizeit GmbH & Co. KG) aufgrund der Ferienzeit keine andere Halle anbieten konnte“, bedauert MTV-Trainer Yunus Boyraz. „Da wir erst in der vergangenen Woche mit der Vorbereitung begonnen haben und noch nicht wirklich einen Ball in der Hand hatten, erhoffe ich mir erst einmal Erkenntnisse über das Zusammenspiel der Mannschaft. „Das ist die erste „Trainingseinheit“ mit dem Ball gegen einen auf wichtigen Positionen neu aufgestellten Gegner“, ergänzt MTV-Torwart und Teamsprecher Rainer Schmidt: „Da können wir uns einen ersten Eindruck über unsere Fitness verschaffen. Vor allem aber werden wir wohl unsere potenziellen Kandidaten für die kommende Saison einbinden und testen, ob diese in unsere Philosophie passen.“ Mit „Kraft und Schnelligkeit“ (Trainer Boyraz) will der MTV auch im zweiten Jahr in der Verbandsliga bestehen. Und das auch mit den externen Neuzugängen wie Linksaußen Pascal Rohde (20) vom Verbandsligisten TuS Vinnhorst oder Kreisläufer David Friedrich vom Landesligisten TV Neuhard im Landkreis Karlsruhe. Nachdem Schlussmann Lars Mindermann (zum Oberliga-Aufsteiger TG Münden), Torjäger Thore Jöhnk (FC St. Pauli II), Kreisläufer Jakob Streuber (Auslandsaufenthalt) und Torsten Nordhoff (eigene zweite Mannschaft) nicht mehr dabei sind, wird das Team auch aus dem eigenen Nachwuchs ergänzt. Die Suche nach einem weiteren Rückraumspieler ist bis dato erfolglos geblieben.

Gesucht werden auch beim Oberligisten TV Jahn Duderstadt noch neue Spieler. Einige Kandidaten haben sich schon im Probetraining vorgestellt: „Wir schauen uns nach Verstärkungen um,die uns weiterhelfen“, betont der neue Trainer Artur Mikolajczyk. Vollzug konnten die Eichsfelder aber bisher noch nicht melden. Nicht ausgeschlossen, dass sich am Sonntag im Test beim MTV Geismar schon das ein oder andere neue Gesicht zeigt. Unter dem Strich will der Trainer Mikolajczyk „wichtige Erkenntisse gewinnen. Die Vorbereitungsphase ist für mich sehr wichtig.“ Nicht nur, um das Team körperlich, technisch und taktisch in Schuss zu bringen. Was auch für die bisherigen Zugänge wie Justin Brand vom Oberliga-Aufsteiger TG Münden oder Til Winkler vom Verbandsligisten Eintracht Hildesheim II gilt. Unter anderem arbeitet der neue Coach auf ein aggressives Abwehrverhalten hin, um spätestens zum Ligastart am 9. September beim MTV Großenheidorn gerüstet zu sein. Das bereits urprünglich für den 1. September geplante Derby gegen den Aufsteiger TG Münden wurde auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Der Verbandsligist MTV Geismar bestreitet sein erstes Punktspiel bereits am 2. September bei Eintracht Hildesheim II.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen