Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
MTV-Herren freuen sich über Rang vier

Handball-Turnier MTV-Herren freuen sich über Rang vier

Vorher wäre MTV-Coach Dominik Kemke schon mit dem dritten Gruppenplatz zufrieden gewesen. Dass es im Gesamtklassement des 17. Paul-Otto-Gedächnisturniers nach einer knappen Niederlage (10:11 n.V.) gegen die HSG Plesse-Hardenberg I im Spiel um den dritten Platz für Gastgeber Geismar für Rang vier reichte, machte den Trainer stolz.

Voriger Artikel
Hagenberg feiert 3:1-Sieg bei Kreisliga-Premiere
Nächster Artikel
Plotzkis Golden Goal lässt die Gastgeber jubeln

Freie Bahn: Der Geismaraner Philipp Wagner nimmt das gegnerische Tor ins Visier.

Quelle: CR

„Es ist besser gelaufen als gedacht. Mit unserer Leistung bin ich sehr zufrieden“, freute sich Kemke nach dem spannenden und gutklassigen Turnier.
Nach souveränem Auftaktsieg gegen TSV Salzgitter (12:6) bezwangen die Gastgeber auch die als stark eingestuften Gäste der HSG Wesertal mit 14:10 sowie die Zweitvertretung der TV 87 Stadtoldendorf (13:12). Lediglich der spätere Turniersieger aus Vellmar erwies sich im Halbfinale als zu stark.

Ebenso zufrieden wie der Trainer des Ausrichters war auch HSG-Trainer Jens Wilfer. „Wir haben das Turnier genutzt, um uns für die Saison einzuspielen. Das Halbfinale gegen Baunatal stand auf hohem Niveau, da hatten wir auch etwas Pech. Trotzdem bin ich sehr zufrieden“, konstatierte er nach Abschluss eines langen Handballtages.
Gut, dass die emsigen MTV-Helfer Zuschauer und Akteure mit einem üppigen Kuchenbuffet, Gegrilltem und kalten Getränken stets bei Kräften hielten. „Die Mannschaften kommen immer wieder gerne zu uns und nutzen das Turnier, um sich auf die Saison vorzubereiten“, erklärte MTV-Handball-Abteilungsleiter Jens Schwerdt, der ein „auf hohem Niveau stehendes Turnier“ sah, dessen Pokal die Gäste aus Hessen unter sich ausmachten. Oberligist Vellmar bezwang im Finale den Titelverteidiger aus Baunatal recht deutlich mit 12-7, während die Spieler des MTV schon auf der Tribüne auf ihr erfolgreiches Turnier anstießen.

Beinahe hätte sich das Ausrichterteam bei der Siegerehrung sogar selbst auf das Podest stellen können. Unter den lautstarken Anfeuerungsrufen ihrer Anhänger mobilisierte der MTV im kleinen Finale gegen die Verbandsligaspieler der HSG die letzten Kräfte, hatte in der Verlängerung gar das Siegtor vor Augen, unterlag dann aber doch noch unglücklich. Der guten Stimmung bei Mannschaft, Trainer und Fans am späten Sonnabendabend konnte das jedoch keinen Abbruch tun.

Halbfinale: MTV Geismar – TSV Vellmar 10:15; HSG Baunatal – HSG Plesse-Hardenberg 13:12 n.V.; um Platz drei: Geismar – Plesse-Hardenberg 10:11 n.V.; Finale: Vellmar – Baunatal 12:7.

c ro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.08.2017 - 13:01 Uhr

Die Damen der FSG starteten mit einem 6-1 Erfolg in die neue Saison der Landesliga.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen