Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Malcom Boone verabschiedet sich aus Göttingen

Sportler der Woche Malcom Boone verabschiedet sich aus Göttingen

Wenn Malcolm Boone auf dem Parkett steht, ist Spektakel garantiert. Sei es durch einen Dunking, einen sehenswerten Block des in Diensten des ASC 46 stehenden US-Amerikaners oder durch eine 49-Punkte-Show.

Voriger Artikel
Christian Brand verstärkt HSG
Nächster Artikel
Basketball: Veilchen-Gast setzt auf den Nachwuchs

Malcom Boone

Quelle: EF

Göttingen. Letzteres mussten zuletzt die Rendsburg Twisters bei der 86:93-Niederlage gegen die Königsblauen über sich ergehen lassen. Zwei Chancen bleiben den Göttinger Basketballfans noch, den spektakulärsten Spieler der 1. Regionalliga bei einem ASC-Heimspiel live zu erleben, ehe der 25-Jährige ins Profilager wechseln will.

Nach zwei Jahren wird Boone Göttingen verlassen. „Ich träume von einem Vertrag bei einem soliden Team in der deutschen Pro B. Mir steht ein wichtiger Sommer bevor“, sagt Boone. Ein Sommer, in dem der New Yorker mit möglichst vielen Klubs in Kontakt treten möchte. „Ich habe keinen Agenten und kein Angebot vorliegen. Deshalb kommt es auf mein Netzwerk an“, erklärt der jüngere Bruder des Ex-BG-Stars Jason Boone. Positiv auf seinen sportlichen Lebenslauf wirke sich aus, dass er seit Saisonbeginn mit dem Bundesliga-Team der BG Göttingen trainieren darf: „Das hat meinem Spiel extrem weitergeholfen.“ Mit seinen 25 Jahren sieht der explosive Athlet dennoch Raum für Verbesserungen, besonders bei seinem Wurf.

Göttingen wird er vermissen: „Ich habe viele wunderbare Menschen kennengelernt. Nach Hause zu fahren, ist schön. Hier leben zu dürfen, war aber eine wertvolle Erfahrung.“ Die verbleibenden Wochen will er nutzen, um unter anderem nach München zu reisen und die Berliner Mauer zu erkunden. Vor allem kulinarisch hat er viel vor: „Ich werde kein Schnitzel und keine Bratwurst auslassen. Das deutsche Essen werde ich über den Sommer am meisten vermissen.“ fab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt