Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Marie-Sophie Wiegang von Torpedo Göttingen verpasst Achtelfinale

Tischtennis Marie-Sophie Wiegang von Torpedo Göttingen verpasst Achtelfinale

Trotz einer sehr starken Leistung beim Bundesranglistenturnier der Tischtennis-Damen hat die Torpedanerin Marie-Sophie Wiegand das Achtelfinale knapp verpasst. Die 17-jährige Göttingerin konnte nach einer engagierten Leistung in der Gruppenphase, in der sie unter anderem die Nationalspielerin und Erstligaakteurin Julia Kaim (SV Böblingen) schlug, überraschend die Zwischenrunde erreichen.

Voriger Artikel
Gute Grundlage fürs erste Saisonderby
Nächster Artikel
SG Spanbeck/Billingshausen verliert Heimspiel

Marie-Sophie Wiegand

Quelle: Pförtner

Göttingen. In einem einzigen K.O.-Spiel ermitteln hier die Gruppenzweiten und -dritten die Gegner der Gruppenköpfe im Achtelfinale. Torpedos Drittliga-Akteurin musste sich dort allerdings mit der ehemaligen Nationalspielerin Nadine Sillus messen, die ihr beim glatten 4:0 keine Chance ließ. Dennoch bedeutet das Abschneiden Wiegands einen großen Erfolg.Aus Niedersachsen hatte mit Maria Shiiba vom Zweitligisten Tostedt nur eine weitere Spielerin die Gruppenphase überstanden.

Von Ralph Budde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
29.11.2016 - 13:28 Uhr

HSV-Legende Horst Hrubesch sieht sich in der anhaltenden Krise nicht auf der Trainerbank des Bundesliga-Dinos und kritisiert die Außendarstellung der Hanseaten.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt