Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Nachwuchsbasketball: Berliner am Sonntag zu Gast beim BBT Göttingen

Albatrosse im Anflug auf Göttingen Nachwuchsbasketball: Berliner am Sonntag zu Gast beim BBT Göttingen

Kein Gegner zum Aufwärmen: In der noch jungen Saison der Nachwuchsbaketball-Bundesliga (NBBL) empfängt das BBT Göttingen im ersten Heimspiel der Saison am Sonntag den amtierenden Deutschen Meister. Tipoff gegen Alba Berlin BBT ist um 15 Uhr in der Halle des Hainberg-Gymnasiums am Friedländer Weg.

Voriger Artikel
American Football: Göttinger Generals lehren die Konkurrenz das Fürchten
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt im Spitzenspiel gegen Dingelbe

Muss mit Gegenwind der Berliner rechnen: Lucca Büürma (r.).

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. „Alles andere als ein Aufbaugegner“, sagt Coach Sebastian Förster nach der herben 39:82-Niederlage des vergangenen Wochenendes.

„Bei einer Feldwurfquote von nur 19 Prozent war es nicht verwunderlich, dass wir in Hamburg verloren haben. So etwas dürfen wir uns nicht noch einmal leisten. Nichtsdestotrotz dürfen wir schon im Vorfeld den Kopf in den Sand stecken“, fordert Förster.

Allen voran wird es der 17-jährige Berliner Moritz Wagner sein, den die Göttinger gut im Auge behalten müssen. Wagner ist nach Ismet Akpinar der nächste Bilderbuch-Nachwuchsbasketballer, den die Berliner in ihren Reihen haben. Er zählt als Alba-Eigengewächs, hat alle Jugendmannschaften des Berliner Vereins durchlaufen, punktete am ersten Spieltag gegen die BG Göttingen in der Herren-Bundesliga und spielte sogar vergangene Woche in einem Freundschaftsspiel der Berliner gegen den NBA-Champion San Antonio Spurs mit.

Auf Göttinger Seite könnte es Anton Kisilishyn sein, der sein Team gegen die Hauptstädter anführt. Er behielt in Hamburg einigermaßen die Nerven, konnte mit 13 Punkten (immerhin ein Drittel aller erzielten) die Niederlage aber nicht abwenden.

Auch von Alex Bruns, Lucca Büürma und Philipp Hadenfeldt erwartet Förster am Wochenende mehr Führungsqualität als zuletzt gezeigt: „Die Jungs haben gegen die Sharks noch lange nicht ihr ganzes Potenzial abgerufen, das müssen wir aber schaffen, um gegen Alba zu bestehen“.

Es bleibt abzuwarten, ob die Göttinger die Auswärtsniederlage schnell abschütteln können, um mit viel Energie, Konzentration und Ballsicherheit gegen die Berliner vielleicht eine Sensation zu schaffen. lv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
U-19-Nachwuchs

Der U-19-Nachwuchs des BBT Göttingen hat in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) gegen den Titelfavoriten Alba Berlin eine nicht unerwartete Niederlage kassiert. Mit 57:91 (31:43) fiel sie allerdings recht deftig aus – bei ihrer Heimpremiere hatten sich BBT-Coach Sebastian Förster und seine Mannschaft ein engeres Match erhofft.

mehr
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt