Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bilshausen besiegt Herzberg mit 9:5

Tischtennis-Bezirksliga Bilshausen besiegt Herzberg mit 9:5

Sieg und Niederlage haben die Eichsfeldvertreter der Tischtennis-Bezirksliga TV Bilshausen und TSV Nesselröden II verbucht. Aufsteiger Bilshausen präsentierte sich vor heimischen Publikum in der Carl-Strüber-Sporthalle beim 9:5-Sieg gegen den für die Eichsfelder unbekannten TTC Grün-Weiß Herzberg mit viel Selbstvertrauen.

Voriger Artikel
Krebecker Nachwuchs besiegt Weende
Nächster Artikel
Rompe bringt ihr Team zurück ins Spiel

Bilshausens Reimund Strüber holt für sein Team beim 9:5-Heimsieg gegen Herzberg drei Punkte. 

Quelle: Lüder

Eichsfeld. Die Nesselröder Zweitvertretung unterlag zu Hause dem Sechsten TTC Göttingen II mit 2:9.

In Bilshausen bauten Gerhard Hinz, Robin Hillebrecht, Reimund Strüber und Jörn-Henrik Behrendt die 2:1-Führung aus den Doppeln nach der ersten Einzelrunde auf 6:3 aus. Hinz im oberen Paarkreuz, Strüber in der Mitte und Behrendt unten sorgten für die restlichen drei Siegpunkte. Nach sieben Spielen rangiert der TV mit 8:6-Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.

Die Nesselröder Reserve muss dagegen weiter auf den ersten Saisonpunkt warten. Recht deutlich unterlagen die TSVler in eigener Halle dem Gast aus Göttingen. Die etatmäßige Nummer eins Christian Bömeke half in der ersten Mannschaft aus. Dafür sprang Clemens Wüstefeld aus der dritten TSV-Mannschaft ein. Das entsprechende Aufrücken in den einzelnen Mannschaftsteilen schwächte die Eichsfelder sehr. So konnten nur das Doppel Peter Germerott/Matthias Schenke und im Einzel Gerald Kreißl im unteren Paarkreuz punkten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
05.12.2016 - 14:32 Uhr

Markus Gisdol feiert seinen ersten Sieg als Chefcoach des Hamburger SV. Mit sieben Punkten sind die Hanseaten nun nicht mehr Letzter. Gisdol ist erleichtert, fordert aber mehr.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt