Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nesselröden peilt Sieg vor langer Pause an

Tischtennis-Bezirksoberliga Nesselröden peilt Sieg vor langer Pause an

Bereits zum vierten Mal greifen die Spieler von Bezirksoberligist TSV Nesselröden in dieser Saison zu den Schlägern. Beim TTC Göttingen, der mit diesem Match erst jetzt in den Spielbetrieb startet, würden die Eichsfelder am Freitag ab 20 Uhr in der Jahnturnhalle den Auswärtssieg vom letzten Jahr gern wiederholen.

Voriger Artikel
Hip-Hop zum spanischen Fandango
Nächster Artikel
Rosdorf-Grone will endlich punkten

Nesselrödens Mannschaftsführer Stefan Nolte hofft auf einen Sieg beim TTC Göttingen.

Quelle: Richter

Göttingen. Beim Rückspiel in Nesselröden revanchierte sich seinerzeit der TTC ebenfalls mit einem Auswärtserfolg. Beide Teams beendeten die vorherige Spielzeit auf einem Mittelfeldplatz. Die Q-TTR-Werte reflektieren eine leichte Favoritenstellung der Eichsfelder. Deren Mannschaftssprecher Stefan Nolte erwartet ein sehr enges Match, auch wenn die Kreisstädter ihre Nummer eins aus der letzten Saison verloren haben. „Wir wollen vor der längeren Spielpause unseren Sieg gegen Pe-La-Ka bestätigen und unseren derzeitigen fünften Platz am liebsten verteidigen“, sieht Nolte der Begegnung optimistisch entgegen. Dabei baut er vor allem auf einen Auftritt in Stammbestzung mit Wüstefeld und Neugebauer im oberen Paakreuz, Kreißl und Gerstmann in der Mitte sowie Nolte und Müller in der unteren Etage.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt