Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Nesselröder A-Junioren freuen sich über abschließende Lehrstunde

Fußball Nesselröder A-Junioren freuen sich über abschließende Lehrstunde

Über diese Lehrstunde haben sich die (scheidenden) Fußball-A-Junioren des TSV Nesselröden gefreut. In ihrem letzten gemeinsamen Jugendspiel trafen die TSV-Nachwuchskicker auf die U 16 von Hannover 96 und wurden von den Talenten des Bundesligisten in beeindruckender Art und Weise ausgespielt.

Voriger Artikel
SW Bernshausen: Weiblicher Meister und Pokalsieger
Nächster Artikel
Mittelpunktlauf ist noch kein Selbstläufer

Angriff abgewehrt: Nesselrödens Torwart Philipp Nachtwey (links) und Verteidiger Moritz Heller (Mitte) klären vor dem heranstürmenden Hannoveraner Niklas Berndt.

Quelle: Walliser

Trotz der klaren 1:7 (1:4)-Niederlage boten die Platzherren zur Freude von Trainer Marc Sommerfeld gegen den jüngeren, aber weitaus klassenhöheren Gegner jedoch eine gute geschlossene Mannschaftsleistung.

Die Nesselröder erwischten sogar den besseren Start. In der achten Minute überrumpelten sie die 96-Abwehr, als Johannes Schenke das Leder im Anschluss an einen Eckball zum 1:0 für den Außenseiter einköpfte. Für einen kurzen Augenblick waren die Hannoveraner verblüfft, bekamen das Spiel dann aber rasch unter Kontrolle. Mit ihrer taktischen Disziplin, dem gekonnten Verschieben der Viererketten, dem genauen Passspiel und dem hohen Tempo hatten sie das Blatt schon zur Hälfte der zweimal 40 Spielminuten eindeutig gewendet. Im zweiten Abschnitt erhöhten sie von 4:1 auf 7:1, und bei allen sieben Treffern gab es für die TSV-Torhüter Philipp Nachtwey und Lars Nemetz, die sich die Einsatzzeit teilten, nichts zu halten.

„Meine Mannschaft hat nicht aufgegeben, sondern bis zum Umfallen gekämpft – die Jungs waren hinterher alle klitschnass geschwitzt“, berichtete Sommerfeld. Vor über 100 Zuschauern habe sein Team mit zunehmender Spieldauer allerdings immer seltener den Ball vom eigenen Tor fernhalten können, erzählte der Coach: „Ein paar Chancen haben wir uns noch erarbeitet, aber unsere Vorstöße waren nicht so zwingend. Dennoch war es für meine A-Jugend ein schöner Abschluss.“

mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 15:45 Uhr

Der FFC Renshausen hat in der Frauenfußball-Oberliga durch einen 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim FC Pfeil Broistedt den zweiten Platz untermauert. Die Tore für die Eichsfelderinnen markierten Julia Deppe und Lisa Schwerthelm.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen