Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Nesselröder freuen sich über ersten Saisonerfolg

Tischtennis-Bezirksliga Nesselröder freuen sich über ersten Saisonerfolg

Das dritte Saisonmatch der Tischtennis-Bezirksliga bescherte dem TSV Nesselröden beim TTC Grün-Weiß Hattorf den erhofften ersten Erfolg. Das Eichsfeldteam war auswärts sehr deutlich mit 9:3 erfolgreich.

Voriger Artikel
TV Jahn II siegt auch im zweiten Heimspiel
Nächster Artikel
Mai: Von der Fortbildung direkt in die Halle

Aushilfe: Lothar Fiedler aus der Reserve des TSV Nesselröden.

Quelle: Tietzek

Nesselröden. Im Gegensatz zu den Nesselrödern hatten die Harzer alle sechs Stammakteure an Deck. Beim TSV kam Lothar Fiedler aus der Reserve für den verhinderten Moritz Jünemann zum Einsatz. Daraus aber ergaben sich für die Eichsfelder nicht die geringsten Probleme. Vielmehr bestätigten sie beim Spielauftakt erneut ihre Dominanz in den Doppeln. Alle drei Partien wurden souverän in vier Sätzen eingefahren.

Bei den ersten sechs Einzelspielen hielten die Harzer dann aber noch stark dagegen. Der ausgeglichene 3:3-Ausgang liefert dafür den besten Beweis.

Mit der 6:3-Führung im Rücken allerdings meisterten die TSVer danach eine spannende und lebhafte Schlussphase in Hattorf. So musste Christian Kreißl im vorletzten Einzel nach einer 2:1-Satzführung gegen den Grün-Weißen Lutz Peters mit 12:10 noch den Satzausgleich hinnehmen. Aber der Nesselröder zeigte seine Nervenstärke und sicherte letztlich mit 11:8 den achten Punkt.

Noch wesentlich mehr wurde Marc Gerstmann um den Siegpunkt gefordert. Sein Hattorfer Rivale hatte sich bereits einen 2:1-Vorteil erkämpft. Aber mit 11:9 sowie 11:8 wickelte er einen verdienten 9:3-Erfolg seiner Mannschaft in trockene Tücher.
TSV: Kreißl/Fiedler (1), Wüstefeld/Gerstmann (1), Schulze/A. Schenke (1), Kreißl (1), Wüstefeld (2), Gerstmann (2),  A. Schenke (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen