Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neu formierte Generals müssen Lehrgeld zahlen

American Football Neu formierte Generals müssen Lehrgeld zahlen

Mit einem Fehlstart sind die BG 74 Generals in die neue Saison der Football-Regionalliga Nord gestartet. Im heimischen Maschpark unterlag das neu formierte Team von Coach Matthias Schmücker vor 450 Zuschauern den Norderstedt Nordic Wolves deutlich mit 6:28.

Voriger Artikel
Traineramt bleibt in der Familie
Nächster Artikel
Cirkel lässt höher gewettete Konkurrenz hinter sich

Bodenkampf: General Philip Großklaus (unten) und Norderstedts Robert Kommerowski streiten um das Lederei.

Quelle: Pförtner

Der Ergebnisse in den bisherigen Vergleichen mit Norderstedt sprachen eigentlich für die Generals. Sechsmal hatten sie das Feld als Sieger verlassen, nur zweimal durften die Nordic Wolves jubeln. Auch zu Beginn des neunten Aufeinandertreffens erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen durch einen Touchdown mit 6:0 in Führung. 

Doch dann machten die Norderstedter richtig Dampf und konnten ihrerseits einen Touchdown und den darauf folgenden Field Goal nutzen und die Führung übernehmen. Die gaben sie auch während des gesamten Spiels nicht mehr ab. Die Defense der „neuen“ Generals stand gut, doch sie schafften es nicht, ihre Offense-Möglichkeiten zu nutzen, und blieben ein ums andere Mal am Gegner hängen. 

Wölfe sind gewiefter

Die Zuschauer versuchten es einige Male, die Göttinger nach vorne zu schreien, doch ohne Erfolg. Die Gäste stellten sich bei ihren Chancen cleverer an und nutzen die Unerfahrenheit der Gastgeber gnadenlos aus. So gingen die Nordic Wolves mit zum dritten Mal als Sieger vom Platz. „Schade, dass wir verloren haben. Die Defense unserer Mannschaft steht gut, besser, als es das Ergebnis im Moment vermuten lässt. Aber die Spieler sind alle noch neue und da werden viele Dinge im Laufe der Saison noch besser werden“, resümiert Schmücker. 

Vor dem Saisonstart hatten die Generals zum Probetraining geladen, bei dem sich 20 neue Spieler als Verstärkung anboten. „Die Mannschaft wird sich während der Saison finden. Unser Ziel ist es, dass wir mindestens drei Spiele gewinnen, um Platz fünf zu erreichen“, gab sich Schmücker optimistisch. Schon am kommenden Wochenende können sich die Generals erneut beweisen: Im Match bei den SC Weyhe Vikings. „Bis dahin werden wir an individuellen Fehlern in der Offense arbeiten und einige Bockformationen für die Defense trainierten“, verriet der Coach.

Von Ria Menz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen