Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Bus für die Burgenteams

HSG Plesse-Hardenberg Neuer Bus für die Burgenteams

Der Handball-Förderverein HSG Plesse hat ein neues Fahrzeug angeschafft und der HSG Plesse-Hardenberg zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Von der Idee bis zur Umsetzung ist einige Zeit vergangen. Nach langen Planungen, Vorbereitungen, Unterstützung von einigen Unternehmen und privaten Sponsoren konnte das Projekt „Bus“ verwirklicht werden.

Voriger Artikel
MTV Geismar II verteidigt Tabellenspitze
Nächster Artikel
ASC 46 unterliegt Lok Bernau mit 64:99

Symbolische Schlüsselübergabe: Tim Becker (Vorstand HSG), Alexander Schneehain (Vorsitzendr des Bovender SV), Holger Lapschies (Vorstand HSG) Robert Heidhues, Gustav-Eckhard Rohmann u. Jens Gelhard (Vorstand Handball-Förderverein HSG Plesse, von links)

Quelle: EF

Bovenden. Aufgrund der mittlerweile 17 Jugendmannschaften, die in den höheren Jahrgängen überwiegend überregional spielen, sind jedes Wochenende Auswärtsspiele zu absolvieren. Der Bus, ein Mercedes Vito, steht ab sofort den Jugend- u. Seniorenmannschaften der HSGPH für die weiten Auswärtsfahrten zur Verfügung.
Im Februar wurde das Fahrzeug in den Heimhallen Bovenden und Nörten-Hardenberg offiziell an die Handball-Spielgemeinschaft übergeben. Gustav-Eckhard Rohmann, Jens Gelhard und Robert Heidhues vom Förderverein übergaben den Schlüssel an die Vorsitzenden der HSGPH, Holger Lapschies und Tim Becker. Die Vorstände bedankten sich bei den Sponsoren, insbesondere bei der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung, die das Projekt wesentlich mitgefördert hat. Aus Northeim beteiligten sich das Mercedes-Autohaus Peter, das Volvo-Autohaus Südstadt, der Campingplatz Northeim und die Kreis-Sparkasse an der Anschaffung.

Aus Nörten-Hardenberg kamen der Edeka-Markt Rose, Vollrath-Autoteile, Gerald Ludolph, Dr. Eberl und Leopold Bäcker hinzu. Die Firmen Seifert-Herale, Volksbank, Formel2-Fahrschule Hillmann, K+B Gestaltung Soika beteiligten sich aus dem Bovender Ortsteil. Einige private Spender haben zusammen mit dem Handball-Förderverein den verbleibenden Betrag finanziert. Jens Glapka, Oldie der Verbandsliga-Herren, von der Firma DINO, hat sich um die Beschriftung gekümmert.eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 15:23 Uhr

Ralf Rangnick hat sich in der hitzigen Debatte um die Schwalbe von RB Leipzigs Stürmer Timo Werner noch einmal zu Wort gemeldet.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt