Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neues Gespann Nolte/Keitel hat die Nase vorne

39. Tischtennis-Eichsfeldturnier Neues Gespann Nolte/Keitel hat die Nase vorne

Wie bereits in den Vorjahren hat beim 39. Tischtennis-Eichsfeldturnier des TTC Esplingerode die Doppel-Konkurrenz bei den Aktiven das größte Interesse geweckt. Das neu formierte Gespann  Stefan Nolte (TSV Nesselröden)/Stephan Keitel (TTC Göttingen) setzte sich hier durch.

Voriger Artikel
Sonka Reimers vom SV Bernshausen gewinnt Zehn-Kilometer-Konkurrenz
Nächster Artikel
Behinderte und Nicht-Behinderte beim SCW Göttingen

Stefan Nolte (TSV Nesselröden) gewinnt die Doppelkonkurrenz.

Quelle: Richter

Esplingerode. In den Senioren-Wettbewerben entführten Gerhard Hinz und Ernst Bierwirth (beide TV Bilshausen) die Siegerpokale. Bei der Jugend sicherte sich Daniel Husung vom Veranstalter den Turniererfolg.

Aufgrund der ausgezeichneten Beteiligung kam in der Doppel-Konkurrenz ein 16er-Feld zustande. Dabei wurde das übliche Doppel K.o.-Sytem praktiziert. Als Sieger der Hauptrunde erreichte das Duo von der SG Rhume Stefan Schusterbauer/Torsten Reinhardt das Endspiel.  Stefan Nolte (TSVNesselröden)/Stephan Keitel (TTC Göttingen) zogen als Sieger der Trostrunde in das Finale ein. Dort behielten sie in drei Sätzen die Oberhand. –  Die Platzierungen: 1. Stefan Nolte (TSV Nesselröden)/Stephan Keitel (TTC Göttingen); 2. Stefan Schusterbauer/Torsten Reinhardt (SG Rhume); 3. Niklas Windolph/Adrian Schulze (TSV Nesselröden); 4. Engelbert Husung/Andreas Helmsen (Bovender SV); 5. René Krause/Tobias Sommer (SG Rhume) gemeinsam mit ManuelBieschke (TSV Nesselröden)/Florian Hackethal (TTC Esplingerode).

Bei den Senioren 45 hatten zwei Akteure mit je 4:1-Siegen das Turnier beendet. Das nur um einen Durchgang bessere Satzverhältnis bescherte Gerhard Hinz (Bilshausen) den Turniersieg. Auf den nächsten Rängen folgen Stephan Keitel (TTC Göttingen), Alfons Heine (Esplingerode), Udo Piepenbring (Bergdörfer) und Peter Germerott (Nesselröden).

In einem echten Krimi entführte bei den Senioren 60 Ernst Bierwirth (Bilshausen) den Siegerpokal. Es folgen Alfons Heine, Karl Kellner und Theo Husung (alle Esplingerode). Bei der Jugend wurde Dennis Husung (Esplingerode) mit dem Turniererfolg seiner Favoritenrolle gerecht. Es folgen Clemens Wienecke (Herzberg), Denise Husung (Esplingerode) und Pascal Mehrhold (Herzberg).

Am kommenden Freitag, 8. Januar, spielen die Frauen in der offenen A-Klasse ab 19 Uhr ihre Siegerin aus. Am Sonnabend, 9. Januar,. folgt dann die A-Herren-Konkurrenz. Beginn ist um 15 Uhr. Jeweils bis 15 Minuten vor Turnierbeginn sind Nachmeldungen noch möglich.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt