Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Noch mehr Ausfälle in der Handball-Oberliga

Taktische Experimente Noch mehr Ausfälle in der Handball-Oberliga

Bereits in der jüngsten Partie gegen den SV Alfeld, die Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt mit 29:32 verlor, war Christian Caillat aufgrund der vielen Verletzten im Jahn-Kader zu spielerischen und taktischen Experimenten gezwungen.

Voriger Artikel
Frauenhandball-Oberliga: MTV Geismar empfängt Bundesliga-Reserve
Nächster Artikel
Damen der BG 74 reisen zum Schlusslicht nach Berlin
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Noch dramatischer gestaltete sich die Peronalsituation seiner Mannschaft vor dem heutigen Auswärtsduell beim unmittelbaren Verfolger TV Eiche Dingelbe, auf den die Duderstädter um 19.30 Uhr treffen.

Gegen den Achten, der die Eichsfelder mit einem doppelten Punktgewinn in der Tabelle überholen würde, fehlen nicht nur wie zuletzt Mark Tetzlaff, Valentin Grolig, Carlos Swoboda und Jan-Philipp Naß. Spielmacher Justin Brand hatte am Dienstag und Mittwoch Fieber und wird ebenso wenig einsatzfähig sein Matthias Heim, der ebenfalls krank ist und in dieser Woche deshalb mit dem Training aussetzen musste. „Zum Glück haben sich einige Spieler aus der zweiten Mannschaft und auch Ehemalige bereits erklärt, bei uns auszuhelfen“, berichtet Jahn-Coach Caillat.

Die sportliche Ausbeute steht  für Duderstadts Trainer deshalb heute auch nicht im Vordergrund. „Wir haben nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Die Jungs sollen aus der Partie den maximalen Spaß herausholen, mehr kann man nicht erwarten.“ Kleiner Lichtblick für die Jahner: Torhüter Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp, der gegen Alfeld passen musste, steht gegen Dingelbe wieder zwischen den Pfosten.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt