Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Noch zu nervös

Volleyball-Regionalliga: ASC verliert 1:3 Noch zu nervös

Mit einer 1:3-Niederlage beim DJK Füchtel Vechta (14:25, 22:25, 25:13, 20:25) sind die Volleyballer des ASC 46 in die Regionalligasaison 2016/17 gestartet.

Voriger Artikel
Kopps steht Zweikampf bevor
Nächster Artikel
Fünf Göttinger Landesmeister
Quelle: Archiv (Symbolbild)

Göttingen. Beim Drittliga-Absteiger Vechta erlebten gleich mehrere ASC-Spieler ihr Regionalliga-Debüt. Und spätestens nach den kurzfristig noch eintrudelnden Absagen von Lennard Ekrod und Falko Heier aus gesundheitlichen Gründen lag die Favoritenrolle klar beim Gastgeber.

Nervös starteten die Göttinger, der Druck der neuen Spielklasse wirkte belastend, speziell die Hauptannahme hatte einige Probleme. Mit dem Seitenwechsel nach Satz eins streifte die Mannschaft ihre Nervosität ab, verlor Satz zwei dann knapp mit 22:25. Da sich der ASC weiter steigerte gelang der 1:2-Satzanschluss in überzeugender Manier.

Allerdings konnte der ASC dieses Niveau nicht halten, nach umkämpftem vierten Satz war das Spiel mit 1:3 verloren, der gewonnene dritte Durchgang war nicht mehr als ein Achtungserfolg. „In Satz zwei und vier war mehr möglich, da fehlt uns als Neulingen noch die Routine und Wettkampfhärte auf diesem Niveau“, analysiert Außenangreifer Johannes Hellwig.pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt