Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Northeim II verdrängt Geismar II von der Spitze

Frauenhandball-Regionsoberliga Northeim II verdrängt Geismar II von der Spitze

Wechsel an der Tabellenspitze: In der Frauenhandball-Regionsoberliga musste sich der MTV Geismar II mit einem Unentschieden zufrieden geben und den Northeimer HC II in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Gegen die Oberliga-Reserve zog Spanbeck/Billingshausen den Kürzeren.

Voriger Artikel
Torpedo mit Aufwärtstrend
Nächster Artikel
ASC-Frauen klettern mit 3:0-Sieg in Giesen auf Platz zwei

Göttingen. Niederlagen setzte es auch für Plesse-Hardenberg II und Rosdorf-Grone II.

TV Jahn Duderstadt – MTV Geismar II 17:17 (7:7). MTV-Trainer Kemke sprach von einem glücklichen Unentschieden, weil seine Mannschaft überhaupt nicht zu ihrem Spiel fand. Fehler in der Abwehr, kein nennenswertes Umschaltspiel. Duderstadt kämpfte bis zum Schluss, den verdienten Sieg der Gastgeber verhinderten Torfrau Tasche und Hirschel mit einem beherzten Wurf zum 17:17 vier Sekunden vor dem Abpfiff. – Tore MTV II: Schönknecht (7), Schilling (2), Stey (2), Tietze (1), Brauschke (1), Hirschel (1), Frölich (1), Polauke (1), Arthaus (1).

Northeimer HC II – SG Spanbeck/Billingshausen 29:19 (17:10). Ohne fünf Feldspielerinnen und erneut mit Kreisläuferin Mikolajek konnte der Aufsteiger nur phasenweise beim Absteiger mithalten (7:7, 17:14). Zeitstrafen und leichte Fehler verhinderten ein besseres Zwischenergebnis, fünf vergebene Siebenmeter taten ein Übriges. Die Niederlage war schließlich nicht aufzuhalten, fiel am Ende aber um einige Tore zu hoch aus. – Tore SG: Ch. Knodt (9/5), Herbst (5/1), Grützner (2), M. Knodt (2/2), Haberlach (1).

HSG Plesse-Hardenberg II – TSV Landolfshausen 19:27 (10:12). Der Start ging klar an die Gäste (3:9), die im Gegenstoßspiel klare Vorteile hatten. Im gebundenen Spiel war die HSG etwas besser und kämpfte sich bis auf zwei Tore heran. Die Pause kam dann wieder dem TSV zugute, der sich wieder absetzen konnte (16:11). Doch erneut kämpfte sich das Flechtner-Team heran (17:19), erhöhte für einen möglichen Punktgewinn das Risiko. Doch das spielte Landolfshausen in die Karten, das so seinen zweiten Saisonsieg feiern konnte. – Tore HSG II: Tietjen (7), Jung (3), Hemme (3), Bruns (2), Wolf (2), Dötsch (2/1). Tore TSV: nicht gemeldet.

Von der Niederlage der HG Rosdorf-Grone II (26:27 gegen Sudershausen) und dem Unentschieden des MTV Geismar II in Worbis (22:22) liegt kein Bericht vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt