Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Northeimer HC kann wieder mit Torjägern Effler und Falkenhain planen

Ein Linkshänder wird noch gesucht Northeimer HC kann wieder mit Torjägern Effler und Falkenhain planen

Die Handballer des Drittliga-Absteigers Northeimer HC (NHC) beginnen am Freitag mit dem zweiten Teil ihrer Vorbereitungsphase. Der Oberligist, Konkurrent der HG Rosdorf-Grone und der TG Münden, will angreifen. „Im Team ist Aufbruchstimmung zu spüren“ berichtet Vorstandsmitglied Oliver Kirch.

Voriger Artikel
Die jüngsten Athleten eröffnen den 27. Göttinger Altstadtlauf
Nächster Artikel
Göttinger Kreismeisterschaften könnten zum Auslaufmodell werden

Wieder fit: Northeims Rückraumspieler Kai Effler (M.).

Quelle: EF

Northeim. Mit dabei sind auch wieder die langzeitverletzten Torjäger Kai Effler und Jan-Niklas Falkenhain. Auch die „Neuen“ haben sich schon gut integriert.

Zu ihnen gehört auch Co-Trainer Jens Schuboth. Der B-Lizenz-Inhaber kommt vom benachbarten Oberligisten aus Alfeld und soll Cheftrainer Carsten Barnkothe unterstützen und speziell die individuelle Weiterentwicklung der Spieler vorantreiben. Mit einem Altersdurchschnitt von 22,2 Jahren ist das Team weiterhin nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen.

Feste Zusagen für die kommende Spielzeit haben der  noch 18-jährige Kreisläufer Hauke Lapschies und der 20-jährige Mittelmann Julius Zech gegeben. Lapschies war in der Rückserie der vergangenen Drittliga-Saison bereits mit einem Doppelspielrecht ausgestattet und kommt aus der Bundesliga-A-Jugend vom GSV Eintracht Baunatal. Zech hatte ebenfalls ein Zweitspielrecht, er spielte zuletzt beim Verbandsliga-Aufsteiger aus Moringen.

Mit Lennart Gobrecht wechselt ein 20-jähriger, talentierter, junger Torwart vom Oberligisten aus Alfeld zum NHC. Er wurde im Internat von Eintracht Hildesheim ausgebildet und bildet mit Marcel Armgart und Sönke Pförtner das Torwart Trio für die kommende Saison.

Als weiterer Kreisläufer wurde der 24-jährige Stefan Benda vom Oberligisten Eintracht Hildesheim II verpflichtet. Der Medizinstudent aus Göttingen bildet mit Lapschies das Kreisläufer Duo und soll auch den Innenblock verstärken.

Außerdem rückt mit dem 20-jährigen Lennard Krämer ein talentierter Rückraumspieler in den erweiterten Kader des Oberligateams. Er soll durch zusätzliches Training an höhere Aufgaben heran geführt werden und weiterhin Spielpraxis im Landesligateam sammeln. Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen.

Gesucht wird noch ein weiterer Linkshänder, da mit Sören Lange aktuell nur ein Linkshänder im Team ist. Die Teampräsentation findet am Sonntag, 2. August, nach dem Spiel gegen den Drittligisten Baunatal statt. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Northeimer Schuhwallhalle. eb/kal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt