Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nur Wolfsburger Kegler besser als Göttinger

Kegeln Nur Wolfsburger Kegler besser als Göttinger

Klaus-Jürgen Müller und das Herren-A-Team des Vereins Göttinger Kegler haben sich bei den Deutschen Meisterschaften jeweils Silber gesichert. Müller war dabei gegen den heimstarken Wolfsburger Kegler im Einzelwettbewerb der Herren B ohne Chance, ließ aber die übrigen Konkurrenten hinter sich.

Voriger Artikel
SV Kirchweyhe stellt die größte Gruppe
Nächster Artikel
Hilke Gilbert Dritte im M-Springen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Auf den Bahnarten Bohle, Schere und Classic spielte Müller bei den jeweils 40 Wurf gute Ergebnisse (316/295/254). Mit 15 Holz Vorsprung holte er sich die Vizemeisterschaft.

In der Mannschaftswertung Herren A hatte sich das Team nach zwei vierten Plätzen in den Vorjahren endlich einen Platz auf dem Siegerpodest vorgenommen. Coach Detlev Gilat, unterstützt durch Follrich Gans, hatte diesmal wieder die Stammformation zur Verfügung und setzte, wie bei den Landesmeisterschaften, Michael Foth als  Startspieler ein.

Foth kegelte die Mannschaft mit 823 Holz zunächst auf Platz sechs. Manfred Behrendt schob das beste Ergebnis der Göttinger (846) und brachte das Team auf Platz drei. Klaus-Jürgen Müller (844) und Carl-Josef Gleitze (822) konnten die überragend kegelnden Wolfsburger nicht aufhalten, blieben aber immer knapp vor Kassel und Rostock. Schließlich sprang nach einigen Ergebniskorrekturen durch die Wettkampfleitung doch der erhoffte zweite Platz heraus.

Von Detlev Gilat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 15:23 Uhr

Ralf Rangnick hat sich in der hitzigen Debatte um die Schwalbe von RB Leipzigs Stürmer Timo Werner noch einmal zu Wort gemeldet.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt