Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Oberligist ASC 46 startet mit doppeltem Heimerfolg in die Saison

Volleyball-Herren Oberligist ASC 46 startet mit doppeltem Heimerfolg in die Saison

Göttingens Volleyballer feierten einen sehr erfolgreichen Start in die Saison 2015/16. Landesligaaufsteiger ASC III und der Tuspo Weende II gewannen jeweils mit 3:0 beim NVV-Jugendkader.

Voriger Artikel
Platz zwei und drei für TVG Gieboldehausen
Nächster Artikel
Zwei Siege für Mingeröder Dart-Team

Optimaler Saisonstart: Fabian Gillmann (Mitte) gewinnt mit der ASC-Reserve die ersten beiden Heimspiele.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Oberligist ASC 46 II waren gegen GfL Hannover II und den DJK Northeim siegreich.

Oberliga

ASC 46 II – GfL Hannover II 3:0 (25:12, 25:16, 25:20). Die Saisonvorbereitung der Königsblauen verlief sehr durchwachsen, der Oberligist hatte nur wenige Trainingseinheiten mit komplettem Kader. Außerdem gab es auf mehreren Schlüsselpositionen Neubesetzungen. So wechselte bespielsweise der frühere Stamm-Außen Fabian Gillmann auf die Zuspielerposition, Mitte Johannes Hellwig geht seit dieser Spielzeit auf der Außenbahn auf Punktejagd. Der erste Spieltag diente also vor allem auch der Standortbestimmung, man wusste nicht, wie weit das Team in der Frühphase der Saison schon war.

Dafür war der erste Eindruck gegen stark eingeschätzte Hannoveraner überragend. Speziell das Element Block funktionierte prächtig, in jedem Satz gelang dem ASC eine vorentscheidende Serie. Die Blockwand von Diagonal Raphael Friedewald und Mittelblocker Philipp Rey schien unüberwindbar und machte die gegnerischen Angreifer ratlos. Der Auftaktsieg gegen Hannover war hochverdient, der ASC präsentierte sich in allen Belangen als die überlegene Mannschaft.

ASC 46 II – DJK Northeim 3:2 (25:14, 25:14, 22:25, 22:25, 15:11). Das Lokalderby gegen Northeim dominierte der ASC von Anpfiff an und spielte sich in den ersten beiden Sätzen phasenweise in einen Rausch. „Dann ließen Kräfte und Konzentration spürbar nach, in einigen Aktionen wurden wir auch übermütig – und das hat Northeim gnadenlos bestraft. Der Tie-Break war nicht nötig, Satz vier müssen wir eigentlich holen. Am Ende steht ein 3:2 für uns und damit ein überaus gelungener Saisonstart. Ein Kompliment an meine Mannschaft, sie hat einen großartigen Spieltag abgeliefert“, freute sich Trainer Peter König.

Landesliga

NVV-Landeskader – ASC Göttingen III 0:3 (10:25, 21:25, 10:25). Gegen den Nachswuchs-Landeskader des Niedersächsischen Volleyballverbandes startete Aufsteiger ASC III erfolgreich in die Landesliga. Nur in Durchgang zwei hielten die Youngster des NVV mit. „Da war unsere Fehlerquote grausam hoch, wir haben den Gegner lange im Spiel gehalten. Satz drei war dann wieder eine klare Angelegenheit“, freute sich Diagonal Fabian Probst über den gelungenen Auftakt.

NVV-Landeskader – Tuspo Weende II 0:3 (17:25, 18:25, 15:25). Der NVV-Nachwuchs präsentierte sich gegen die Weender kämpferisch und konnte streckenweise mit den Routiniers aus Göttingen mithalten. Doch die fehlende Erfahrung der Jugendspieler und die körperliche Überlegenheit des Tuspo gaben den Ausschlag für einen letztlich ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg des Tuspo.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt