Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Paralympics-Bronzemedaillengewinner zu Gast

Volleyball-Regionalliga Paralympics-Bronzemedaillengewinner zu Gast

Zum ersten Mal in dieser Saison treten die Regionalliga-Volleyballer der VSG/ASC Göttingen in ihrer bevorzugten Heimspielhalle, der Sparkassen-Arena, an. Gegner ist am Sonntag um 16 Uhr Aufsteiger TuS Brökel, der einen routinierten Kader mitbringt – viele Spieler haben bereits in anderen Mannschaften Regionalligaerfahrung gesammelt. 

Voriger Artikel
Fehlstart vermeiden
Nächster Artikel
„Wenn alle sparen, wollen wir uns nicht entziehen“

Schmettert am morgigen Sonntag erstmals in der Sparkassen-Arena: Tobias Harms (l.) von der VSG/ASC.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Zwei Namen stechen beim Gast besonders hervor: Zuspieler Torben Schiewe hat bei den Paralympics in London mit dem Team der deutschen Sitzvolleyballer die Bronzemedaille gewonnen. Außerdem kehrt mit Lars Hobbie ein ehemaliger Göttinger in Reihen des TuS Brökel zurück an seine alte Wirkungsstätte. Hobbie war viele Jahre in der Spitze des Niedersächsischen Beachvolleyballs zu finden, spielte für Hildesheim in der zweiten Liga.

Das Team Göttingen von Trainer Matthias Polkähn will sich nach zwei Siegen in der Spitze der Regionalliga festsetzen. Bisher beeindruckte Polkähns Truppe vor allem durch Moral und Teamgeist, holte mehrfach deutliche Rückstände auf und gewann enge Sätze. „Wir glauben an unsere Stärke, auch wenn uns vorher Fehler unterlaufen sind. Trotzdem würden wir gerne ein Match von vornherein dominieren und das Spielgeschehen diktieren. Schlüssel dazu sind wie stets Aufschlag und Annahme“, sagt Polkähn. Die Vorzeichen stehen gut, erstmals kann das Team Göttingen vollzählig auflaufen, Polkähn stehen alle zwölf Spieler zur Verfügung.

Der TuS Brökel verfügt über engagierte Anhänger. Auch bei Auswärtsfahrten wird der Aufsteiger von seinen treuen und lautstarken Fans begleitet. Daher hofft Polkähn auf zahlreiche Zuschauer aus Göttingen, die dagegen halten und den Gastgeber ebenso engagiert unterstützen.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
VSG/ASC entscheidet Derby gegen Grone für sich

Volleyball-Oberligist VSG/ASC Göttingen II ist mit einer 2:3-Niederlage gegen Gifhorn in die Spielzeit gestartet. Genauso knapp verlor auch Verbandsligist Weende in Hildesheim. In der Landesliga der Damen kam es zum Lokalderby zwischen dem MTV Grone II und der VSG/ASC Göttingen, das die VSG mit 3:1 für sich entschied. Danach verlor die Mannschaft von Trainer Stephan Teumer gegen den TSV Giesen II mit 0:3.

mehr
Team Göttingen gewinnt knappes Spiel klar 3:0

Die Regionalliga-Volleyballer der VSG/ASC Göttingen haben einen hervorragenden Heimauftakt gefeiert. Vor knapp 200 Zuschauern errangen die Göttinger gegen das stark eingeschätzte Team Bremen 1860 einen 3:0 (25:22, 29:27, 25:23)-Erfolg. So klar wie das Resultat es vermuten lässt, verlief das Duell jedoch nicht. Wie erwartet leistete Bremen über lange Strecken der Partie viel Gegenwehr, alle drei Sätze waren hart umkämpft.

mehr
Heimpremiere für VSG/ASC Göttingen

Für die Regionalliga-Volleyballer des Teams Göttingen beginnt am Sonntag um 16 Uhr die Saison 2012/13 erst so richtig. 

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen