Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pauline Bremer: „Sehe beide Teams auf Augenhöhe“

Die bislang härteste Nuss Pauline Bremer: „Sehe beide Teams auf Augenhöhe“

Die bislang härteste Nuss bei der Frauenfußball-WM in Kanada hat die deutsche Nationalmannschaft im Viertelfinale zu knacken. Am Freitag trifft die Elf von Trainerin Silvia Neid um 22 Uhr in Montreal auf Frankreich, neben Deutschland und den USA einer der großen Favoriten auf den Titel.

Voriger Artikel
Tischtennis: Freckmann verlässt TSV Seulingen
Nächster Artikel
Göttinger Damen 30 des TSC feiern Oberliga-Aufstieg

Pauline Bremer

Quelle: Kuppert

Montreal/Göttingen. Diesen Status hat der Weltranglistendritte beim 3:0-Erfolg über Südkorea im Achtelfinale untermauert. Mit Torjägerin Marie Laure Delie und Mittelfeldvirtuosin Louisa Necib verfügen die Französinnen über Ausnahmespielerinnen.

Die Göttinger Nationalspielerin Pauline Bremer prophezeit ein enges Match: „Frankreich ist ein sehr starker Gegner mit technisch starken Spielerinnen. Das wird eine Herausforderung für uns, ich sehe beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt