Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pelesic will Schroeder Bein stellen

Fußball-Kreisliga Pelesic will Schroeder Bein stellen

Göttingen (). Zu Ostern geht es in der Fußball-Kreisliga für den SC Rosdorf in der Partie gegen den Tabellendritten SV Groß Ellershausen/H. erneut ums Überleben. Mit nunmehr zwölf Zählern aus 18 Partien hat sich der SC auf den vorletzten Platz vorgearbeitet, benötigt aber im Kampf gegen den Abstieg weiterhin dringend Punkte.

Voriger Artikel
Christoph Tetzner
Nächster Artikel
RSV 05 und SCW spielen im Derby 1:1

Voller Einsatz: Bode vom TSV Jühnde (rechts) im Zweikampf mit Burzynski vom SC Rosdorf.

Quelle: Pförtner

Sonnabend
SC Rosdorf – SV Groß Ellershausen/H. (16 Uhr). „Wir müssen einen besseren Trend schaffen“, sagt SC-Trainer Muhidin Pelesic. „Wir schauen von Spiel zu Spiel, sind gut drauf und wollen unbedingt die Abstiegszone verlassen. Dafür zählen nur drei Punkte.“

SG Rollshausen/O. – SV GW Elliehausen. Die für Sonnabend um 16 Uhr angesetzte Partie wurde am Mittwoch auf Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr verlegt.Die Änderung im Spielplan erfolgte am Mittwochabend durch den zuständigen Staffelleiter.

TSV Diemarden – FC Mingerode (16 Uhr). „Diemarden hat eine sehr gute Mannschaft“, urteilt Pelesic über den Liga-Konkurrenten. Das Team habe viel Potenzial, Mingerode dürften die Gastgeber jedoch nicht unterschätzen.

DSC Dransfeld – SG Werratal (16 Uhr). Dransfeld kämpft gegen den Abstieg und will den Tabellenführer ins Straucheln bringen. Auch um sich weiter von den unteren Tabellenrängen abzusetzen, müsste ein Sieg her. Das junge Team von Werratal geht nach drei Siegen in Folge mit breiter Brust in die Partie.

SV Seeburg – FC Lindenberg-Adelebsen (16 Uhr). Einen „Riesenunterschied“ sieht Pelesic zwischen den beiden Teams. Seeburg spielt um den Titel und liegt nur einen Punkt hinter Werratal, Adelebsen ist im gesicherten Mittelfeld platziert.

SV Gieboldehausen – GW Hagenberg (16 Uhr). Schlusslicht Gieboldehausen empfängt den Tabellenvierten. Während Hagenberg kaum noch Chancen auf vordere Plätze hat, werden die Gastgeber alles tun, um den drohenden Abstieg noch zu verhindern.

Montag
FC Lindenberg-Adelebsen – SV GW Elliehausen (15 Uhr). Ein „typisches Mittelfeld-Duell“ erwartet Pelesic. Womöglich entscheidet die Tagesform.

SV Gieboldehausen – SV Groß Ellershausen/H. (15 Uhr). Nach der Begegnung gegen Hagenberg ist der Dritte zu Gast. Dass sich die Gieboldehäuser zu Ostern mit einem Sieg selbst beschenken, glaubt Pelesic nicht.
TSV Jühnde – SG Rollshausen/Obernfeld (16 Uhr). „Jühnde hat Einzelspieler, die eine Partie entscheiden können“, sagt der Rosdorfer Trainer Pelesic über den TSV. Lege man die gefährlichsten Akteure gut an die Kette, könne Rollshausen/Obernfeld jedoch die Punkte entführen.

tc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen