Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Professionelle Showbedingungen

Erlebnis Turnfest 2016 in Göttingen Professionelle Showbedingungen

Nach einem Vorentscheid im vergangenen Jahr bekommt Göttingen 2016 die volle Dosis: Eingebettet in das Erlebnis Turnfest sind drei Qualifikationen sowie das Landesfinale des Showgruppen-Wettbewerbs „Rendezvous der Besten“.

Voriger Artikel
Mit dreifachem Ersatz chancenlos
Nächster Artikel
Kobold rettet Mann vor dem Ertrinken
Quelle: EF

Göttingen. 15 Großgruppen sowie eine Auswahl an Kleingruppen haben die Gelegenheit, einen der begehrten Startplätze für das Finale am Sonnabend, 25. Juni, um 17 Uhr in der Sparkassen-Arena zu ergattern.

Professionelle Bedingungen

Wenige Regeln gilt es für die Gruppen zu beachten, dafür sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt, wenn sie die Ergebnisse ihrer Übungsstunden einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Unter professionellen Showbedingungen (Lichteffekte, Sound) treten die Vereinsgruppen auf einer 14x14 Meter großen Vorführfläche auf.

Ihre Darbietungen, bei denen sie in Sachen Musik, Kleidung, Schminke und Requisite (keine fest verankerten Geräte, Feuer, Wasser und Spraydosen) nur wenig reglementiert sind, sind zwischen vier und sechs Minuten lang. Unterschieden wird zwischen Kleingruppen (drei bis sieben Personen) und Großgruppen (ab acht Personen).

Kartenvorverkauf

Karten für das Erlebnisturnfest sind erhältlich in den Tageblatt Geschäftsstellen in Göttinge, Weender Straße 44, und Duderstadt, Marktstraße 9. Der GT-Ticketshop ist unter http://tickets.goettinger-tageblatt.de/ .

Bewertet werden die Auftritte von einer fünfköpfigen Jury, die aus drei geschulten Wertungsrichtern sowie zwei Experten aus der Showbranche besteht. Sie vergibt fünf Prädikate von „hervorragend“ bis „mit Erfolg teilgenommen“. Im vergangenen Jahr schafften zwei Göttinger Gruppen den Sprung ins Landesfinale: Die Rhönradturner „Spinning Wheels“ vom ASC 46 erhielten ebenso die Wertung „ausgezeichnet“ wie die Dance-Gruppe „Skill“ vom Tuspo Weende.

Feuerwerk der Turnkunst

Neben der Qualifikation für das Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ (im Herbst 2016) oder „Tuju Stars“ (2017) der Turnerjugend besteht auch die Möglichkeit, einen der begehrten Plätze im Programm des Feuerwerk der Turnkunst zu ergattern. Darüber entscheidet die Regie und Produktionsleitung der Tournee - unabhängig vom erhaltenen Prädikat.

Die Vorentscheide Freitag, 24. Juni, am Vormittag und Nachmittag, sowie Sonnabend, 25. Juni, am Vormittag sind kostenfrei. Für das Finale am Sonnabend, 25. Juni, um 17 Uhr in der Sparkassen-Arena gibt es Tickets in den Tageblatt-Geschäftsstellen Göttingen (Weender Straße 44) und Duderstadt (Marktstraße 9) oder über gt-tickets.de. Tageblatt-Abonnenten erhalten einen Abo-Plus-Rabatt von 20 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 11:57 Uhr

Beim FC Bayern München hat Uli Hoeneß alle Hände voll zu tun. Der Klub sei noch einmal gewachsen, so der Präsident.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt