Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pudlo und sein Team zum Abschluss auf Platz vier

Motorrad-Rennsport Pudlo und sein Team zum Abschluss auf Platz vier

Für den Göttinger Motorrad-Rennfahrer Christoph Pudlo und sein Team ist die Saison des Reinoldus-Langstrecken-Cups 2015 mit einem sechsten Gesamtrang zu Ende gegangen. Beim finalen Rennen auf dem Nürburgring wurde das Team atc-racingparts.de Vierter.

Voriger Artikel
Duell der Tabellennachbarn in Dransfeld
Nächster Artikel
Nesselröder Mannschaften starten in die Saison

Christoph Pudlo und sein Team werden Vierter auf dem Nürburgring

Quelle: EF

Göttingen. Der Morgen des Renntages begann regnerisch, sodass das Zeittraining auf Regenreifen und bei sehr frischen Temperaturen von etwa 10 Grad ausgefahren werden musste.

Allerdings gelang es Pudlos Team bei den widrigen Bedingungen recht gut: Von Platz sechs (unter 57 Startern) ging es ins Rennen. Nach wechselhaften Bedingungen, einer abtrocknenden Piste, abbauenden Regenreifen und marginalen technischen Problemen, war es nach zwischenzeitlichem 17. Platz wieder möglich, in die Punkteränge zu fahren.

Im Trockenen konnte das Team weiter das gute Geschwindigkeitsniveau ausspielen und arbeitete sich konstant nach vorn. Nach sechs Stunden, 160 Runden à 5,137 Kilometer und etlichen Positionskämpfen auf der Strecke, wurde  das atc racingparts-Team schließlich Vierter.

Mit Platz sechs im Endklassement wurden alle Erwartungen übertroffen. Eine Position zwischen Rang zehn und 15 hatte das Team - aufgrund des hohen Fahrerniveaus im RLC - im Vorfeld als Saisonziel ausgegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt