Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
RSV 05 tritt bei Spitzenreiter FT Braunschweig an

Fußball-Landesliga RSV 05 tritt bei Spitzenreiter FT Braunschweig an

Auswärtsspiele stehen für die heimischen Vertreter in der Fußball-Landesliga auf dem Programm. Während die SVG am Sonnabend, 25. September, um 15 Uhr in Gifhorn unter Beweis stellen will, dass sie nach zuletzt schwachen Auftritten mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden das Siegen nicht verlernt hat, geht für den Vierten RSV 05 die Reise zum Tabellenführer Freie Turner Braunschweig.

Spielbeginn in Braunschweig ist am Sonnabend um 17 Uhr. Am Sonntag um 15 Uhr tritt der Vorletzte FC Grone bei Dostluk Spor Osterode an, das nach dem 1:4 in Holtensen sicherlich Wiedergutmachung betreiben möchte. Der TSV Holtensen hat spielfrei.

MTV Gifhorn – SVG. Ein Sieg muss her, sonst hält am Sandweg allmählich die schlechte Laune Einzug. „Nach Gifhorn fahren, egal wie drei Punkte holen und wieder nach Hause fahren“, lautet der Wunsch von Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel, der von intensiven Trainingseinheiten in den vergangenen Tagen berichtet – gerade das Offensivspiel gilt es aufzumöbeln. Nicht dabei sind Alexander, Kaplan und Koch, dafür ist Bruns einsatzbereit.

FT Braunschweig – RSV 05. Drei Siege aus drei Spielen unter seiner Ägide – eine Fortsetzung der Serie beim Tabellenführer wäre für RSV-Trainer Jozo „Jelle“ Brinkwerth „natürlich wunderbar“. Brinkwerth hat das Spiel der Freien Turnier gegen Grone verfolgt. „Natürlich ist das eine gute Mannschaft, aber nichts Überragendes. Mir ist auf jeden Fall nicht Angst und Bange“, sagt der Coach. Schließlich habe sein Team seit sieben Spielen nicht mehr verloren und dabei fünfmal gewonnen. „Das Läuferische, das Zweikampfverhalten und das Umschalten von Offensive und Defensive machen sie schon ganz gut“, lobt Brinkwerth, der auf Kapitän Erol Saciri verzichten muss, der privat verhindert ist.

SV DS Osterode – FC Grone. Der Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen ist längst abgerissen, und noch steht kein Sieg in der Groner Saisonbilanz. „Wir haben gegen stärkere Gegner teilweise ganz ordentlich gespielt. Der Einsatz stimmt, und auch der Wille ist vorhanden, taktisch dagegen zu halten“, sagt FC-Coach Wilfried Rusteberg. Es mangele den Spielern jedoch an Selbstvertrauen, und die personelle Situation tue ihr übriges: In Osterode fehlen Bonus, Meyer, Papert, Nelson und Karanovic.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen