Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
RSV Krofdorf ist Ausrichter des sechsten Weltcupturniers

Internationaler Einsatz RSV Krofdorf ist Ausrichter des sechsten Weltcupturniers

Nach einer dreimonatigen Weltcup-Pause steigt der RV Stahlross Obernfeld mit André Kopp und Manuel Kopp am Sonnabend (13 Uhr) wieder ins internationale Geschäft ein. Der RSV Krofdorf ist Ausrichter des sechsten von insgesamt acht Weltcupturnieren.

Voriger Artikel
Tuspo-Heimspiel zum Saisonstart
Nächster Artikel
Damenvolleyball-Regionalliga: Tuspo Weende gegen Oldenburger TB

Wollen in Krofdorf wichtige Weltcup-Punkte sammeln: Die Obernfelder Manuel (l.) und André Kopp (r.).

Quelle: Richter

Obernfeld. Das zehn Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld spielt die Vorrunde in zwei Gruppen. In der Gruppe zwei treffen die Stahlrösser auf den tschechischen Meister TJ Favorit Brno (Brünn), den Dritten der ersten österreichischen Liga, RV Dornbirn, den belgischen Vizemeister HZG Beringen und den mit einer Wildcard ausgestatteten Gastgeber RSVT Krodorf.

Während in dieser Gruppe mit Brünn, Dornbirn und Obernfeld drei gleichstarke Tandems Anspruch auf die beiden Halbfinalplätze erheben, sollten in der ersten Gruppe der RV Gärtringen (Württemberg) und der Vizeweltmeister aus der Schweiz RS Altdorf die beiden ersten Ränge unter sich ausmachen.

Für den belgischen Meister SNA Gent, dem TJ Sokol Zlin (Tschechien) und dem VC Dorlisheim II (Frankreich) bleiben wohl nur die Platzierungsspiele in der Abendveranstaltung.

„Unser Ziel ist wieder das Erreichen des Halbfinales. Mit einer guten Platzierung können wir der Teilnahme am Weltcupfinale im Dezember in Mosnang/Schweiz ein großes Stück näher kommen“, so Teamsprecher Manuel Kopp.

bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt