Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bundesliga-Elite kämpft in Obernfeld um Punkte

Radball Bundesliga-Elite kämpft in Obernfeld um Punkte

Am Sonnabend gastiert die 1. Radball-Bundesliga zum zweiten und letzten Mal in diesem Jahr in der Obernfelder Sporthalle. Spieltagbeginn in der Grundschulturnhalle ist um 14 Uhr. Nach fünfwöchiger Pause sind die Anhänger gespannt, wie ihre Teams sich präsentieren werden.

Voriger Artikel
TV Jahn hat Rechnung offen
Nächster Artikel
Kopf hoch und staunen

André Kopp

Quelle: HS

Obernfeld. Besonders im Fokus steht nach dem Deutschlandpokalsieg und dem anschließenden verlustpunktfreien letzten Hinrundenspieltag die erste Mannschaft des RV Stahlross Obernfeld mit André und Manuel Kopp. Die zehn Punkte aus den Vorrundenbegegnungen gegen Obernfeld II, die NRW-Tandems RSC Schiefbahn und RCP Iserlohn sowie den abstiegsgefährdeten Aufsteiger SV Kassel-Nordshausen würden die älteren Kopps am Sonnabend als Gastgeber gern wiederholen.

Auch der zweiten Stahlross-Vertretung mit Raphael und Julian Kopp würde die Punktausbeute mit vier Zählern vom Bundesligaauftakt im Januar gut zu Gesicht stehen. Denn sie will mit dem achten Platz zumindest den derzeit beruhigenden Abstand zur Abstiegszone beibehalten.

Man kennt sich

Zu Beginn steht das Stahlross-Vereinsderby auf dem Programm. Im Hinspiel siegte der Tabellenzweite Obernfeld I äußerst knapp mit 3:2. Aus etlichen Trainingsspielen kennen beide Tandems die Stärken und Schwächen des Anderen, sodass Überraschungen jederzeit möglich sind.

In den anschließenden Begegnungen sind beide Kopp-Gespanne gegen die aufstrebenden Duos aus Nordrhein-Westfalen gefordert. Stahlross I kam im jüngsten Duell gegen den Tabellensechsten Iserlohn nicht über ein 2:2-Remis hinaus, besiegte aber den Fünften Schiefbahn recht mühevoll 2:1. Obernfeld II glückte seinerzeit gegen Schiefbahn ein 2:2, während man anschließend gegen Iserlohn etwas leichtfertig bei der 2:4-Niederlage mindestens einen Punkt verschenkte.

Luft verschaffen

Beide Stahlross-Teams hoffen daneben auf die Wiederholung ihrer 2:1-Siege gegen die ehemaligen Trainingspartner vom SV Kassel-Nordshausen. Die Nordhessen werden alles daransetzen, sich im Kampf um den Klassenverbleib etwas Luft zu verschaffen - die Eichsfelder sollten diese Partien daher nicht unterschätzen. Die Kopps hoffen in heimischer Halle vor allem auf die bekannt lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger.bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt