Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Radball-Oberliga: Klassenverbleib geschafft

Showdown bleibt aus Radball-Oberliga: Klassenverbleib geschafft

Am Ende ist der große Showdown in der Radball-Oberliga ausgeblieben. Da weder der RVM Göttingen noch Stahlross Obernfeld III  dem RCT Hannover einen Punkt abnehmen konnten und der RV Möve Bilshausen mit Jannes Heinemann und Felix Stephan sich selbst ein 6:6-Remis gegen den Absteiger RVT Aschendorf I erlaubte, war das Spiel der Spiele um den zweiten Aufstiegsrundenplatz zur 2. Bundesliga zum Saisonabschluss nicht mehr relevant.

Voriger Artikel
Kanupolo: Göttinger Damen Zweiter beim 27. Niedersachsen-Pokal
Nächster Artikel
1. Radpolo-Bundesliga: Obernfeld I schiebt sich auf Rang drei vor

Die Obernfelder Jan Heinrichs und Sven Fütterer (grün-schwarz/v.l.), hier gegen den RVT Aschendorf II.

Quelle: Richter

Bilshausen. In einem ausgeglichenen Match trennten sich die Eichsfelder mit einem leistungsgerechten 2:2 von den Landeshauptstädtern. Zuvor besiegten die Möven den RVM Göttingen mit 6:4, sowie die zweite Vertretung des RCT Aschendorf mit 7:3 und sicherten damit den dritten Tabellenplatz ab.

„Im letzten Jahr Platz fünf, heute Platz drei. Eigentlich sind wir schon zufrieden und wollen es in unserer dritten Saison nächstes Jahr noch besser machen“, resümiert Torwart Jannes Heinemann die abgelaufene Spielzeit.

Auch Sven Fütterer und Jan Heinrichs vom RV Stahlross Obernfeld waren mit dem siebten Tabellenplatz, nur zwei Punkte hinter Platz vier in ihrer ersten gemeinsamen Oberliga-Saison letztendlich zufrieden. Am letzten Spieltag erkämpfte das neuformierte dritte Stahlross-Gespann zwei sichere Siege gegen Aschendorf I (6:4) und Aschendorf II (7:2). Im letzten Saisonspiel gegen den Vizemeister RCT Hannover war dann bei der 2:5-Niederlage der Akku leer.

„Wir wollten nicht absteigen – dass haben wir geschafft. Da das Zusammenspiel immer besser klappt, werden wir in der neuen Saison bestimmt nichts mit dem Abstieg zutun haben“, sehen Fütterer/Heinrichs unisono optimistisch in die Zukunft.

bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt