Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Radball: Obernfelder Stahlrösser wollen in Endturnier

Deutschlandpokal-Halbfinale Radball: Obernfelder Stahlrösser wollen in Endturnier

In Obernfeld und Gärtringen spielen am Sonnabend ab 13Uhr zwölf  Radballmannschaften in zwei Sechsergruppen um den Einzug ins Deutschlandpokal-Finale. Die jeweiligen besten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für das Endturnier am 15. März im Eschweger Stadtteil Albungen.

Voriger Artikel
Schach: Duderstädter sind in Northeim chancenlos
Nächster Artikel
Tennis: Duderstädter Nachwuchs ist erfolgreich

Sonnabend im Einsatz: Julian Kopp (l.) vom RVS Obernfeld II.

In der Obernfelder Sporthalle treffen der Bundesliga-Zweite und aktuelle Deutsche Vizemeister RV Stahlross Obernfeld I mit André Kopp und Manuel Kopp sowie der Tabellenvierte Obernfeld II mit Raphael Kopp und Julian Kopp nach dem Spiel gegeneinander auf starke Konkurrenz. Gegen die Nummer fünf (RSV Waldrems) und sechs (Deutscher Meister SV Eberstadt) werden für beide Obernfeld-Tandems enge Duelle erwartet. Auch Bundesliga-Absteiger RMC Stein II (Bayern) ist keinesfalls zu unterschätzen. Die Süddeutschen rückten kurzfristig für den RC Oberesslingen in das Teilnehmerfeld. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto glückte ihnen der Ligastart jedoch nicht sonderlich gut.

Der einzige Zweitligist RSVT Krofdorf hat im letzten Jahr den Erstligaaufstieg nur knapp verpasst. Nach gutem Zweitligastart will der Tabellenzweite den ambitionierten Duos das Fürchten lehren. Für Überraschungen sind die Hessen immer gut. Auf die Obernfelder Radballfans wartet ein spannender Halbfinal-Pokalspieltag. bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen