Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Radball-U-15-Landesliga: Bilshäuser Trio qualifiziert

Torverhältnis gibt den Ausschlag Radball-U-15-Landesliga: Bilshäuser Trio qualifiziert

Am letzten Spieltag der Radball-U-15-Landesliga qualifizierten sich in der heimischen Carl-Strüber-Sporthalle alle drei Mannschaften des RV Möve Bilshausen für die Landesmeisterschaften am 22. Februar 2015 in Hahndorf.

Voriger Artikel
Bogenschützen: SG Duderstadt holt sich zwei Titel
Nächster Artikel
Volleyball: Tuspo Weende festigt mit 3:1 in Wolfsburg Platz zwei

Spannendes Vereinsduell zwischen Bilshausen I (Lennard Uhde/l.) und Leon Schreier (Bilshausen/r.).

Quelle: Pintschak

Bilshausen. Am Anfang standen die drei Vereinsduelle der Gastgeber auf dem Programm. Während das Spiel Bilshausen I (Jonathan Fuchs/Lennard Uhde) gegen Bilshausen II (Leon Schreier/Linus Heinemann) mit 2:2 endete, musste sich die dritte Vertretung des RV Möve (Bojan Strüber/Sebastian Holler) gegen die Erste mit 1:5 und gegen die Zweite mit 0:5 geschlagen geben.

Bilshausen I wie auch Bilshausen II unterlagen anschließend gegen den mecklenburgischen Punktspielrundensieger SV Lüblow mit jeweils 0:2. Durch Siege über Oberneuland (8:1) und Hannover (6:1) qualifizierten sich Uhde/Fuchs als zweibestes Duo für die Landes-Titelkämpfe. Noch besser platziert ist nur Bilshausen II. Schreier/Heinemann fahren nach Siegen über Hannover (4:1) und Oberneuland (12:0) als Favorit zu den Niedersachsenmeisterschaften. Spannend machte es dagegen Bilshausen III.

 Im Spiel der Spiele gegen den drei Punkte besser platzierten RCT Hannover sprang nach 2:0-Führung nur ein 2:2-Remis heraus. Nun mussten die drei fehlenden Punkte gegen RVS Oberneuland, bei gleichzeitiger Niederlage der Landeshauptstädter gegen Lüblow, geholt werden. Nach 2:0-Führung und 3:4-Rückstand endete die Bilshäuser Berg- und Talfahrt gegen Oberneuland mit einem 5:4-Erfolg.

Nach der anschließenden Niederlage der Hannoveraner war die Freude im Möven-Lager groß. Denn nun fahren auch Strüber/Holler aufgrund des um sieben Treffer besseren Torverhältnisses als Sechstplatzierte zur Landesmeisterschaft in den Harz. bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 11:56 Uhr

Vor 228 Tagen kündigte Ralph Hasenhüttl seinen Abschied aus Ingolstadt an. Der Erfolgscoach kehrt nun als Tabellenführer mit RB Leipzig zurück. Es werde "schon etwas Besonderes", räumte er ein.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt