Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Radball-Verbandsliga: Drei Bilshäuser Gespanne starten

Möven streben Befreiungsschlag an Radball-Verbandsliga: Drei Bilshäuser Gespanne starten

Bereits am morgigen Sonnabend starten die Radballer, die in der Verbandsliga in die Pedalen treten, in den 4. Spieltag. In der heimischen Carl-Strüber-Sporthalle am Sandweg wollen gleich drei Mannschaften von Gastgeber RV Möve Bilshausen ab 13 Uhr ihre Tabellenpositionen verbessern.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone zuversichtlich gegen Hildesheim
Nächster Artikel
Tischtennis: Bilshausen fehlen zwei Stammkräfte

Brauchen Punkte für den Klassenverbleib: Marius Agte (r.) und Florian Beck vom RV Möve Bilshausen II.

Quelle: Schneemann

Bilshausen. Um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren, sind Siege auch unbedingt notwendig. Die zweite Vertretung des RV Möve mit Marius Agte und Florian Beck steht auf einem Abstiegsplatz – die Tatsache, dass das Duo am 1. Spieltag krankheitsbedingt nicht antreten konnte, wirkt tabellarisch immer noch nach. Ob der Befreiungsschlag ausgerechnet gegen den Tabellenführer RSV Frell-stedt I, die zweite Frellstedter Mannschaft sowie den Tabellendritten RV Halle gelingt, bleibt abzuwarten.

Nils Müller und Fabian Kreis vom RVM Bilshausen III sind in der Tabelle nur einen Punkt besser als ihre Vereinskameraden positioniert. Das heimische Gespann erwartet dieselben Kontrahenten und erhofft sich eine passable Punktausbeute, um Boden gutmachen zu können.

Das außer Konkurrenz spielende U-15-Gespann der Möven mit Thies Heinemann und Lukas Stephan nutzt den Spieltag eine Woche vor der U-19-Landesmeisterschaft als Generalprobe. Vielleicht können die beiden Youngster ihren Herrenmannschaften gegen die auswärtige Konkurrenz Schützenhilfe leisten. Die ersten Spiele des Tages stehen aber im Zeichen der Vereinsduelle. Es müssen alle Möven-Gespanne gegeneinander antreten. Die Bilshäuser Fans hoffen auf eine starke Rückrunde ihrer Teams.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt