Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Radpolo-Teams des RV Obernfeld scheiden aus

Deutschland-Pokal Radpolo-Teams des RV Obernfeld scheiden aus

Die Enttäuschung war groß bei den beiden Radpolo-Duos des RV Stahlross Obernfeld. Im Viertelfinale des Deutschland-Pokals schieden Victoria Morick/Luisa Artmann (Obernfeld 2) und Jennifer Kopp/Sandra Nordmann (Obernfeld 1) vor heimischem Publikum aus.

Voriger Artikel
Esplingeröder Theo Husung erwischt Glanztag
Nächster Artikel
Möwe Dritter bei Niedersachsencup

Vereinsinternes Duell: Sandra Nordmann (Obernfeld 1/links) schirmt den Ball vor Luisa Artmann (Obernfeld 2/Mitte) ab, im Hintergrund Torfrau Victoria Morick.

Quelle: Walliser

Obernfeld. Besonders ärgerlich dabei: Artmann/Morick verpassten nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Sprung auf Platz 3, der zum Einzug ins Halbfinale gereicht hätte.

Bereits in der ersten Partie des Tages kam es zum Aufeinandertreffen der beiden heimischen Teams. Jennifer Kopp spielte dabei erneut mit Sandra Nordmann, die die in Hamburg tätige Stammspielerin Anna Meseke vertrat. Meseke wird allerdings am kommenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Kamp-Lintfort an der Seite von Kopp antreten.

In diesem Match behielten Artmann/Morick klar mit 8:3 die Nase vorn. Im zweiten Spiel gegen den diesjährigen Bundesliga-Ersten, RV Halle, hatten die beiden Zweitliga-Akteurinnen allerdings keine Chance und unterlagen mit 1:6. Und auch gegen den amtierenden Deutschen Meister, Frellstedt 1, hatte das Duo das Nachsehen (4:7). Überraschend und ärgerlich hingegen die 3:6-Niederlage gegen Frellstedt 3, das Team, von dem man eigentlich dachte, es hinter sich lassen zu können.

Gegen diese Vertretung holten sich Kopp/Nordmann die einzigen drei Punkte in diesem Turnier, gewannen mit 5:4. Doch das Ergebnis reichte letztlich nicht, um ihre Teamkameradinnen im Wettbewerb zu halten. Die bessere Tordifferenz  sprach am Ende für Frell-
stedt 3.

Die Ergebnisse: RVS Obernfeld I – RVS Obernfeld II 3:8, RSV Frellstedt I – RSV Frellstedt III 7:6, RV Halle – RVS Obernfeld II 6:1, RVS Obernfeld I – RSV Frellstedt III 5:4, RSV Frellstedt I – RV Halle 3:6, RSV Frellstedt III – RVS Obernfeld II 6:3, RVS Obernfeld I – RV Halle 2:7, RSV Frellstedt I – RVS Obernfeld OO 7:4, RSV Frellstedt III – RV Halle 2:6, RVS Obernfeld I – RSV Frellstedt I 3:8.

1. RV Halle 4 25:8 12
2. RSV Frellstedt 1 4 25:19 9
3. RSV Frellstedt 3 4 18:21 3
4. RVS Obernfeld 2 4 16:22 3
5. RVS Obernfeld 1 4 13:27 3
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Deutschlandpokal

Zwei Radpolo-Duos des RV Stahlross Obernfeld kämpfen am heutigen Sonnabend um den Einzug in das Halbfinale des Deutschlandpokals. 

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.08.2017 - 13:01 Uhr

Die Damen der FSG starteten mit einem 6-1 Erfolg in die neue Saison der Landesliga.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen