Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Starter aus den eigenen Reihen

Reitturnier Bremke Viele Starter aus den eigenen Reihen

Die Zahlen machen den Vorsitzenden Hans-Heinrich Schiweck stolz: Rund 450 Ritte werden am kommenden Wochenende beim Reitturnier der Reitgemeinschaft Bremke zu sehen sein. „Wir sind mit dem Nennergebnis zufrieden. Es wird sicherlich wieder spannend in den einzelnen Prüfungen“, sagt Schiweck.

Voriger Artikel
Burgenteam macht den Anfang
Nächster Artikel
Schwere Aufgabe für MGC-Minigolfer

Junge Reiter im Parcours: Bremke bietet Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln.

Quelle: Pförtner

Bremke. Neben vielen Reitern aus der Region Göttingen/Northeim kämpfen auch Teilnehmer aus Thüringen und Hessen um die Siege in den insgesamt 19 Prüfungen, die am Sonnabend um 8.30 Uhr mit einem Dressur-Wettbewerb der Klasse E beginnen und am Sonntag um 16.30 Uhr mit dem M*-Springen mit Siegerrunde enden.

In allen Prüfungen werden Bremker Reiter am Start sein. „Das zeigt, dass unsere Jugendarbeit Früchte trägt“, sagt Schiweck. Höhepunkt für die jüngsten Reiter ist der Führzügel-Wettbewerb am Sonntag um 16 Uhr. „Eine halbe Stunde später wird es erst so richtig spannend“, so Schiweck. Dann beginnt das Highlight und gleichzeitig die höchste Prüfung des Wochenendes: das M-Springen mit Stechen.“ Für den Vorsitzenden zählen auch der Bremke Cup (E-Dressur und E-Springen werden dabei gewertet) am Sonnabend  um 18.15 Uhr und die folgende Punktespringprüfung der Klasse M zu den Höhepunkten des Turnierwochenendes. Am Sonntag wird es beim Mannschaftsspringen der Klasse A um 13.15 Uhr spannend. „Das Turnier ist eine gute Herausforderung für unsere jungen Sportler. So lernen sie, vor einer größeren Kulisse als zu Hause zu reiten", sagt der Verantwortliche.

ZEITPLAN

Sonnabend, 3. September

8.30 Uhr: Dressur-Wettbewerb Kl. E
9.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. A
10.45 Uhr: Reiter-Wettbewerb
12.00 Uhr: Springreiter-Wettbewerb
13.15 Uhr: Stilspring-Wettbewerb
14.30 Uhr: Stilspringprüfung Kl. A*
16.15 Uhr: Punktespringprüfung Kl. A**
17.30 Uhr: Springprüfung Kl. L
18.15 Uhr: Punktespringprüfung Kl. M

Sonntag, 4. September

9.00 Uhr: Stilspring-Wettbewerb Kl. E
9.45 Uhr: Stilspringprüfung Kl. A*
11.15 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. A **
12.15 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. L
13.15 Uhr: Mannschaftsspringprüfung Kl. A **
15.00 Uhr: Punktespringprüfung Kl. L
16.00 Uhr: Führzügelklassen-Wettbewerb
16.30 Uhr: Springprüfung Kl. M * mit Siegerrunde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt