Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Reitturnier des RC 78 Duderstadt: Lokalmatadorin Lena Fredershausen gewinnt Stilspringen

Zwei Sieger beim M*-Springen mit Stechen Reitturnier des RC 78 Duderstadt: Lokalmatadorin Lena Fredershausen gewinnt Stilspringen

Zwei Sieger hat das M*-Springen mit Stechen beim Duderstädter Springturnier hervorgebracht. Nullfehlerritte in derselben Zeit von 37,01 Sekunden gelangen Söhnke Wenzel und Peter Fiege. „Sehr selten“ sei ein solches Ergebnis, bewertete Moderator Peter Grieger.

Voriger Artikel
Frauenhandball: Burgenteam testet Drittligisten
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt hat keine Probleme

Lena Fredershausen vom RC 78 Duderstadt siegt mit ihrem Pferd Cornet`s Fee im Stilspringen der Klasse M*.

Quelle: Pintschak

Duderstadt. Söhnke Wenzel (RG Pegasus Göttingen) brachte Chase Manhattan zum Erfolg, Peter Fiege (RFV Lengenfeld unterm Stein) siegte auf Performance Lady. Trotz ihrer Starts als Zweiter und Dritter blieb das Stechen unter zehn Reitern beim sportlichen Höhepunkt des Turniers bis zur letzten Sekunde spannend. Die erste Reiterin in der Abfolge, Katharina Rohn (RFV Mengsberg 1948), erstritt sich nach sympathischen Ritten mit drei Pferden auf der neunjährigen Stute Benidorm den vierten Platz nach Julia Mackenrodt (LRV Immenrode). Die Titelverteidigerin von 2014 ritt auf dem elf Jahre alten Hengst Escumano in 43,50 Sekunden knapp an der Siegerzeit vorbei und leistete sich zudem einen Abwurf.

Bis zum Schluss blieben viele Zuschauer in dem Glauben, die Spitzenzeit sei noch zu toppen, zumal Wenzel auf dem auch in S-Springen bewährten Lausebub das M*-Finale machte. Doch nach dem ersten Abwurf schien es dem Paar nicht mehr wichtig. Mit 19 Fehlern setzten sie sich auf den zehnten Platz vor Charlotte Stahl (Mindener Pferde ZRFV) auf Chico und Julia Mackerott auf Catania. Die beiden Schlusslichter hatten sich schon in der ersten Runde jeweils einen Abwurf geleistet, gehörten aber dennoch zu den Platzierten.

Ein Top-Starterergebnis mit mehr als 90 Prozent der Nennungen erreichte der Duderstädter Reitclub 78 als Veranstalter bei Top-Wetter für das gesamte Turnier mit dem Schwerpunkt Springen. Spitzenplätze konnten sich Lena und Kathleen Fredershausen vom ausrichtenden Verein beim Stilspringen der Klasse M* am Sonntagmittag sichern. Mit Cornet´s Fee wurde Lena Fredershausen Sieger, den zweiten Platz erreichte Kathleen Fredeshausen auf Cordelia vor Julia Mackerott mit Calanda als Dritte.

Zwar mussten die Helfer am Freitagmorgen nach dem heftigen Regen in der Nacht erst einmal 6000 Liter Wasser abpumpen und im Matsch aufbauen, dann sei aber alles schnell abgetrocknet, berichtete der Anlagen- und Parcourschef Jörg Fredershausen. Gut war mit mehr als 40 Reitern der eigene Verein vertreten, oft erreichten sie Ergebnisse im vorderen Drittel. Gut stellte sich trotz klaren Freibad-Wetters der Anklang der Zuschauer dar. Begehrt waren die Schattenplätze - auch ohne Stuhl oder Bank zum Sitzen.

Als gute Idee erwies sich die erste „Nacht der Pferdefreunde“. Zugunsten des Tabalugahauses für Kinder, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen, wurde vielen Zuschauern die ganze Bandbreite des Pferdesports an diesem Abend nahegebracht.

Ergebnisse unter www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/9823/-Duderstadt.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt