Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Renshausen empfängt Tabellenfünften SV Upen

Frauenfußball Renshausen empfängt Tabellenfünften SV Upen

Mit dem Tabellenfünften SV Upen bekommen die Fußballfrauen des TSV Renshausen in der Oberliga eine hohe Hürde vorgesetzt, wollen aber dennoch für eine Überraschung sorgen. In der Bezirksliga erwartet SW Bernshausen den TSV Eintracht Wulften zum Duell zweier abstiegsbedrohter Teams, während Germania Breitenberg das starke Team der SVG Göttingen empfängt.

Voriger Artikel
05 will Tabellenführung ausbauen
Nächster Artikel
Im Eichsfeld steigen zwei Spitzenspiele

Wird nur selten zum Schuss kommen: Renshausens Offensivkraft Charlotte Schröer (rechts, gegen Hildesheims Janina Weichert) muss sich gegen den SV Upen eher auf Defensivarbeit einrichten.

Quelle: MW

Frauen-Oberliga: TSV Renshausen – SV Upen (Sonntag, 11 Uhr). Mitten im Abstiegskampf befinden sich die Spielerinnen des TSV derzeit, und der wird nach Einschätzung von Trainer Wendelin Biermann bis zum letzten Spieltag dauern: „Das wird ganz knapp, aber wir werden alles versuchen, die Klasse zu halten.“ Im Hinspiel setzte es gegen die Gäste eine klare 0:5-Niederlage. „Wir müssen schon über uns hinauswachsen und eine super Leistung bringen, wenn wir punkten wollen“, weiß Biermann, der seine Truppe aber nicht chancenlos sieht: „Letztes Jahr haben wir im Heimspiel gegen Upen auch unentschieden gespielt. Wenn wir in Bestbesetzung antreten können und alles geben, ist immer etwas möglich.“

Frauen-Bezirksliga: SV Germania Breitenberg – SVG Göttingen (Sonnabend, 16 Uhr). Nicht gerade rosig sieht die Ausgangslage vor dem Duell gegen den Tabellenvierten für das Eichsfeldteam aus. „Ich muss erst sehen, ob mir überhaupt elf gesunde Spielerinnen zur Verfügung stehen“, stöhnt Breitenbergs Trainer Frank Grube. Aufgrund der personellen Misere wäre er schon mit einem Remis gegen die Kreisstädterinnen zufrieden: „Das ist eine kampfstarke Mannschaft, die uns bereits im Hinspiel alles abverlangt hat.“

SW Bernshausen – TSV Wulften (Sonnabend, 16 Uhr). Ein Sieg gegen den Abstiegskonkurrenten wäre für Schwarz-Weiß wichtig, „aber wenn einige Stammspielerinnen nicht zur Verfügung stehen haben wir Probleme“, berichtet Bernshausens Trainer Uli Rudolph. Trotzdem spekuliert er auf drei Punkte: „Wulften ist zwar gut besetzt, aber dennoch ein Gegner, den man schlagen kann. Die Tagesform wird eine große Rolle spielen“, glaubt der Coach.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
24.09.2017 - 23:07 Uhr

Talwar trifft dreifach bei 7:2 Erfolg gegen die SG Drammetal

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen