Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Rexhausen gewinnt M-Springen mit Stechen

Reitsport Rexhausen gewinnt M-Springen mit Stechen

„Unser Turnier hat sich gut etabliert und entwickelt sicher immer besser. Auch die höherklassigen Prüfungen werden immer mehr angenommen“, jubelte Ivonne Alberti, Sprecherin der RG Pegasus, über die Resonanz von Aktiven und Zuschauern bei der 32. Auflage der Traditionsveranstaltung in Holtensen.

Voriger Artikel
Brinkwerth tippt auf zwei Siege für sein Team
Nächster Artikel
Vom Trainingslager im Staatsbad zum DHB-Pokal

Bei den M-Springen nicht platziert: Söhnke Wenzel und Coolboy von Ausrichter RG Pegasus.

Quelle: CR

Für das dreitägige Spring- und Dressurturnier hatten rund 500 Reiter aus Niedersachsen, Hessen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen 700 Pferde für 1300 Starts gemeldet. „Erstaunt waren wir über die vielen Besucher am Freitag, an dem fast ausschließlich unterklassige Wettkämpfe liefen“, so Alberti.

In der höchstklassigen Prüfung, dem in zwei Abteilungen ausgetragenen M-Springen mit Stechen um den Preis der Nürnberger Versicherung, triumphierten Ann-Kathrin Rexhausen vom Duderstädter RC auf Destiny‘s Boy mit null Fehlern in 43,24 Sekunden vor Victoria Jasinski Pokorny (Moringen); Siegerin der zweiten Abteilung, auf Rabauke (0/43,35). In der M-Dressur verwies Siegerin Inka Rossek (RV Bovenden) mit Davida De Luna die Bettenröder Philipp Hess und Vanessa Busch auf die Plätze. Für stimmungsvolle Atmosphäre an den drei Tagen sorgten besonders die vielen Nachwuchsreiter, die das Breitensportturnier nutzten, um Erfahrung zu sammeln.

M-Springen m. Stechen (1. Abt.): 1. Ann-Kathrin Rexhausen/Destiny‘s Boy 0/43,24; 2. Karolin Borchert/Capitana (Kreiensen) 0/43,63. – 2. Abt.: Victoria Jasinski Pokorny/Rabauke 0/43,35; 2. Heinrich Bormann/Compliments Boy (RV Hardenberg) 0/44,56. – M-Springen (1. Abt.): 1. Heinrich Bormann/Giuliano 0/51,04; 2. Dirk Klaproth/Grace (Kreieinsen) 0/53,66. – 2. Abt.: 1. Jochen Schreiber/Plusminus (Kreiensen) 0/52,95; 2. Niels Hirschheydt/Lucie H (Hardenberg) 0/54,71. – M-Dressur: 1. Inga Rossek/Davida Da Luna 609 Punkte; 2. Philipp Hess/Miss Facette de Lully 607; 3. Vanessa Busch/Charmink K 599.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.10.2017 - 21:28 Uhr

Das Ende einer Ära: Karl Rothmund hat sein Amt als Präsident des zweitgrößten Landesverbandes in Deutschland abgelegt. Der 74-Jährige war insgesamt 27 Jahre für den NFV tätig.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen