Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rhythmische Sportgymnastik: Turnerinnen des TSV Obernjesa präsentieren Choreografien

Schauturnen begeistert Zuschauer Rhythmische Sportgymnastik: Turnerinnen des TSV Obernjesa präsentieren Choreografien

„Wie es euch gefällt“: Unter diesem Motto stand in der Turnhalle der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen das alljährliche Schauturnen der Rhythmischen Sportgymnastinnen des TSV Obernjesa.

Voriger Artikel
Volleyball: Sieg und Niederlage für MTV Grone
Nächster Artikel
Handball-Regionsklasse 2: TV Jahn Duderstadt gewinnt 49:22

„Wie es euch gefällt“: Die Gymnastinnen des TSV Obernjesa überzeugen beim Schauturnen in Groß Schneen unter anderem mit den Keulen.

Quelle: Pförtner

Groß Schneen. Turnerinnen zwischen vier und 27 Jahren hatten dabei Gelegenheit, ihre Choreografien und Wettkampfküren zu präsentieren. Die zahlreichen Zuschauer, darunter Familienmitglieder und Freund, waren nach den intensiv einstudierten Darbietungen begeistert.

Zu sehen waren anspruchsvolle Wettkampfküren oder auch Ballettchoreografien. Fantasievolle Präsentationen wie eine „Pippi-Langstrumpf“-Aufführung ergänzten sich beispielsweise mit einer mitreißenden Schau zum Thema „Sleepless“. Die Gymnastinnen konnten frei entscheiden, welche Kür sie zeigen wollten.

Durch die unterschiedlichen Choreografien von „Wie es euch gefällt“ führte als Moderatorin die 85-jährige Ilonka Moschkau, die beim TSV Obernjesa unterstützt wird von Anke Schomaker und Marlene Dörnenburg. Beide sind eigentlich nicht mehr aktiv, ließen es sich beim Schauturnen aber nicht nehmen, dabei zu sein: Für ihre „Tabaluga“-Schaukür und eine Gruppen-Wettkampfkür mit dem Band ernteten sie vom Publikum begeisterten Applaus. „Man kommt einfach nicht los von diesem Sport“, sagte Dörnenburg, die als Trainerin wieder in der Freien Wettkampfklassen (FWK)-Gruppe mitwirkt.

Gymnastinnen, die bereits seit Jahren nicht mehr aktiv und zum Teil aus Göttingen weggezogen sind, reisen alljährlich zum Schauturnen an, um zu sehen, wie sich ihre Nachfolgerinnen schlagen. Die TSV-Turnerinnen müssen sich nun auf die anstehenden Wettkämpfe in eineinhalb Wochen und zu Beginn des nächsten Jahres vorbereiten.

eb/war

Turnerinnen des TSV Obernjesa präsentieren Choreografien. © Pförtner

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt